Luftsportverein Ederbergland feiert 50-Jähriges mit Flugshow über Allendorf

Formationskunstflug: Das Team Eichhorn wird mit den beiden „Extras 330 LT“ am kommenden Wochenende beim Allendorfer Flugplatzfest erwartet. Foto: nh

Allendorf/Eder. Die Vorbereitungen zum großen Jubiläumsfest des Luftsportvereins Ederbergland sind in der Endphase. Vom 15. bis 17. Juli wird am Flugplatz in Allendorf/Eder gefeiert, der ebenfalls 50 Jahre alt wird.

Mit dem Bau des Flugplatzes in den 1960er-Jahren wurde der Traum vom Fliegen im Edertal Wirklichkeit. Durch die Gründung des Luftsportvereins Ederbergland haben sich viele diesen Traum erfüllt. Viele Freundschaften sind entstanden, Kameradschaften und gemeinsame Interessen verbinden einen Verein, der heut nahezu 300 Mitglieder zählt.

Für das Jubiläum wurde ein umfangreiches Programm mit vielen Höhepunkten ausgearbeitet. Eine beeindruckende Flugshow mit Kunstflugprogramm am Sonntag soll der Höhepunkt werden.

Vom Synchronflug mit Motorflugzeug und einem Modell bis hin zu Formationsflügen und Kunstflug im Segel- und Motorflugzeug werden viele spannende Flugbewegungen über Allendorf zu bestaunen sein.

Daneben erwarten die Besucher historische Flugzeuge, Großflugzeuge, Segelflugzeuge, Modellflugzeuge, Fallschirmspringer und ein Inlineskaten auf der Start- und Landebahn. Rundflüge sind an allen Tagen (auch mit historischen Flugzeugen) möglich. Auch Fallschirmspringen ist für Gäste möglich.

Informationen und Kontaktdaten zur Anmeldung für Tandemsprünge unter www.lsv-ederbergland.de

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm finden Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.