Viessmann-Group baut Führungsstruktur um

Max Viessmann wird alleiniger Chef des Allendorfer Unternehmens für Heiz- und Klimatechnik

Max Viessmann (links) wird ab Januar alleiniger CEO der Viessmann-Group. Sein Vater, Prof. Dr. Martin Viessmann, bleibt Präsident des Verwaltungsrates.
+
Max Viessmann (links) wird ab Januar alleiniger CEO der Viessmann-Group. Sein Vater, Prof. Dr. Martin Viessmann, bleibt Präsident des Verwaltungsrates.

Die Viessmann-Gruppe stellt sich für die Zukunft auf. Max Viessman (32) wird zum Jahreswechsel alleiniger Vorstandschef (CEO).

Allendorf/Eder - Joachim Janssen (64) verabschiedet sich nach knapp 15 Jahren im Vorstand und nach sechs Jahren an der Spitze des Familienunternehmens planmäßig in den Ruhestand. Damit rückt Co-CEO Maximilian Viessmann (32) zum alleinigen CEO auf und bildet gemeinsam mit Finanzchef (CFO) Dr. Ulrich Hüllmann die operative Gesamtführung im Verwaltungsrat der Unternehmensgruppe.

Im 105. Jahr nach der Firmengründung übernimmt die vierte Generation der Gründerfamilie nun die Gesamtverantwortung für die Zukunft des Unternehmens Viessmann.

Dank an Joachim Janssen

Prof. Dr. Martin Viessmann, Präsident des Verwaltungsrats: „Joachim Janssen hat zuerst an meiner Seite und anschließend an der Seite meines Sohnes Maximilian den reibungslosen Übergang unseres Familienunternehmens von der dritten in die vierte Generation ganz wesentlich mitgestaltet. Wir sind ihm von ganzem Herzen dankbar, dass er uns in dieser prägenden Phase sowohl mit außerordentlichem Sachverstand, als auch mit seinem bodenständigen Pragmatismus und seiner wegweisenden Besonnenheit begleitet hat. Mit Maximilian als alleinigem CEO legen wir die Zukunft von Viessmann nun vollends in die Hände der vierten Generation. Ich weiß, dass niemand besser geeignet ist als Maximilian, die 13 000 Frau- und Mann-starke Viessmann-Familie in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.”

Max Viessmann erklärte: „Ich persönlich empfinde es als Privileg, als CEO der Viessmann-Group gemeinsam mit einem starken Führungsteam und der stetig wachsenden großen Viessmann-Familie einen direkten, messbaren Beitrag für ein lebenswertes Klima nachkommender Generationen leisten zu dürfen. Dank der engen Zusammenarbeit mit meinem Vater und mit Joachim, der mir während der letzten vier Jahre mit Rat und Tat zur Seite stand, freue ich mich, unseren erfolgreichen Pfad weiter fortzusetzen.”

„Weichen sind perfekt gestellt“

Der scheidende Co-CEO Joachim Janssen sagte: „Es war mir eine große Ehre, gemeinsam mit zwei Generationen der Gründerfamilie die strategische, digitale und kulturelle Transformation von Viessmann voranzutreiben. Die Weichen für den Erfolg des Unternehmens über kommende Generationen sind perfekt gestellt.“ Dem Geschäftsbereich Kühllösungen wird Janssen weiter beratend zur Seite stehen.

Joachim Janssen trat 2007 in das Unternehmen ein. Als Teil der Doppelspitze brachte er die Gruppe in dieser Zeit auf profitables Wachstum, unter anderem durch Neuausrichtung des Geschäftsbereichs Kühllösungen und die Konsolidierung des Bereichs Industrielösungen.

Die Verantwortung für den Geschäftsbereich kältetechnische Lösungen liegt fortan bei Max Viessmann. Die Immobilien-Aktivitäten beaufsichtigt Dr. Ulrich Hüllmann (53). Die operative Leitung bleibt unverändert: Frank Winters verantwortet weiterhin den Geschäftsbereich der Kühllösungen. Klaus Kümmel, Jörg Lenz und Kai Efing steuern gemeinsam die Immobiliensparte.

Zusätzliche Aufgaben für Thomas Heim

Für die strategische und operative Führung übernimmt Thomas Heim (53) zusätzlich die neu geschaffene Funktion des stellvertretenden CEO. In dieser Rolle will Heim das Wachstum der letzten Jahre weiter ausbauen und daneben auch stärker repräsentative Aufgaben übernehmen. Heim ist neben seiner Vorstandstätigkeit im Geschäftsbereich Klimalösungen auch Mitglied im Vorstand des Bundesverbands Deutsche Heizungsindustrie sowie Mitglied des Executive Council der European Heating Industry Association.

Personalchefin Frauke von Polier und Technik-Vorstand Dr. Markus Klausner bleiben Bestandteil des Climate-Solutions-Vorstands. 

Umsatz in 2020: 2,8 Milliarden Euro

Viessmann wurde 1917 als Heiztechnik-Hersteller gegründet: Heute ist Viessmann ein weltweit führender Anbieter für nachhaltige Klima- (Wärme, Kälte, Wasser- und Luftqualität) und erneuerbare Energielösungen.

Im Geschäftsjahr 2020 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 6 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,65 Milliarden Euro). Weltweit arbeiten 12 700 Menschen für Viessmann, in Allendorf rund 4500. nh/off

Joachim Janssen geht in den Ruhestand

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.