Radtour für guten Zweck: Schornsteinfeger halten bei Viessmann

+
Schornsteinfeger fahren Fahrrad für krebskranke Kinder: Ein Teilnehmer hält das Etappenziel mit dem Handy fest.

Allendorf-Eder. 29 sportliche Schornsteinfeger haben bei ihrer „Glückstour“ ihr Etappenziel bei den Viessmann-Werken in Allendorf-Eder erreicht und dort eine Spende der Viessmann-Werke über 2500 Euro erhalten.

In Allendorf wurden die Radfahrer von Handwerkskollegen, Viessmann-Mitarbeitern und Politikern begeistert empfangen. Die Schornsteinfeger sammeln Spenden für krebskranke Kinder. Dafür ist auch das Geld von Viessmann bestimmt.

Sie kamen aus Wünnenberg im Paderborner Land, sie kamen über Winterberg, Hallenberg und Bromskirchen. Ihr Etappenziel bei Viessmann in Allendorf erreichten die tapferen Glücksbringer am Donnerstag angesichts der tropischen Temperaturen mit rund einer Stunde Verspätung.

Zahlreiche Vertreter des Schornsteinfeger-Handwerks, Mitarbeiter der Firma Viessmann und die beiden Bürgermeister von Allendorf und Battenberg, Claus Junghenn und Christian Klein, jubelten den 29 Schornsteinfegern zu, als diese bei Temperaturen um 37 Grad durch das orangene Viessmann-Portal strampelten.

Rund 90 Kilometer hatten die sportlichen Schornsteinfeger während der zweiten Etappe ihrer diesjährigen Glückstour zurückgelegt. „Der Anstieg nach Winterberg war schon hart“, sagte einer der Teilnehmer der HNA. Gestartet war die Tour in Iserlohn. Am 8. Juli wollen die Schornsteinfeger in Dresden ankommen, wo der Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks stattfindet. Rund 1000 Kilometer wollen die Schornsteinfeger bis dahin in acht Etappen zurückgelegt haben.

Mehr über die Tour für den guten Zweck lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.