Er kann König

Rennertehausen: Andreas Pauli wird zum 4. Mal Schützenkönig

+
Treffsichere Schützen: (von links): Der amtierende Schützenkönig Gerhard Holzapfe l, der neue Schützenkönig Andreas Pauli und seine zukünftige Königin Svenja Grötecke, die drei Königsritter Klaus Inacker, Jörg Clemens und Karl-Heinz Briel.

Rennertehausen – Andreas Pauli ist neuer Schützenkönig in Rennertehausen. Das Amt hatte er schon dreimal inne.

Mit dem 117. Schuss aus dem Kleinkalibergewehr holte Andreas Pauli am Samstagnachmittag den hölzernen Königsadler von der Stange. Damit hatte er sich in einem spannenden Dreikampf um die Königswürde gegen Klaus Inacker und Rolf Langenbeck durchgesetzt. Der 46-jährige Gießereimitarbeiter hat Erfahrung im Königsein. Er war schon dreimal Schützenkönig im SV Rennertehausen und 2009 auch Kreisschützenkönig.

Als jetzt der Vogel von der Stange kippte, war nur ein knappes „Oh“ sein Kommentar. Der HNA sagte er. „Ich hatte kurz vorher Svenja Grötecke gefragt, ob sie wieder meine Schützenkönigin werden würde. Weil sie mir ihre Zustimmung gab, wollte ich dann auch König werden.“

Die 36-jährige Erzieherin wird zum dritten Mal als Königin ihres Vereins fungieren – 2009 war sie an der Seite von Andreas Pauli, mit dem sie dann auch das Kreiskönigspaar bildete.

In die zweijährige Regentenzeit des neuen Paares fällt auch das Bezirksschützenfest 2021, das vom Schützenverein in Rennertehausen ausgerichtet wird.

Das amtierende Königspaar Gerhard Holzapfel und Sabine Seim hatte das Königsschießen eröffnet. Klaus Inacker holte sich als 1. Ritter mit dem 62. Schuss die Krone, Jörg Clemens als 2. Ritter mit dem 89. Schuss den Apfel und Karl-Heinz Briel als 3. Ritter mit dem 139. das Zepter.

Unter den zahlreichen Gästen waren auch Allendorfs Bürgermeister Claus Junghenn, das Bezirkskönigspaar Wilfried und Waltraud Tripp sowie Abordnungen der Schützenvereine Allendorf/Eder , Hatzfeld, Birkenbringhausen, Röddenau und Willersdorf.  wi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.