Lkw überholt Fahrrad: Mann stürzte, Grund bleibt unklar

Allendorf. Während er von einem Lkw überholt wurde, ist ein Fahrradfahrer am Freitag im Allendorf zu Fall gekommen.

Unklar blieb, ob der Lastwagen den Radler gestreift oder es einen anderen Grund für den Sturz gegeben hatte.

Der 52 Jahre alte Radfahrer aus Allendorf befuhr Polizeiangaben zufolge am Mittag um 13.20 Uhr die Bahnhofstraße in Allendorf aus Richtung Riedweg kommend in Fahrtrichtung Rennertehausen. In Höhe der Hausnummer 1 überholte ein 39 Jahre alter Kraftfahrer aus Lohra im Kreis Marburg-Biedenkopf mit einem Lkw mit Einachs-Anhänger den Radfahrer.

Während des Überholmanövers kam der Fahrradfahrer mit seinem Freizeitrad zu Fall und zog sich leichte Verletzungen an der Schulter zu, die ambulant behandelt wurden. Gegenüber der eingesetzten Polizeistreife gab der Fahrradfahrer an, der Lastwagen habe ihn beim Überholen gestreift und er habe deswegen die Kontrolle verloren, was zum Sturz geführt habe. Der Lasterfahrer hingegen behauptete, den Mann auf seinem Fahrrad in ausreichendem Abstand überholt zu haben; der Mann habe vermutlich durch eine Lenkbewegung die Gewalt über sein Velo verloren oder sei gegen den Bordstein gefahren und deswegen gestürzt, erklärte der 39-Jährige.

Die Polizei befragte mehrere Zeugen, von denen niemand Klarheit in den Fall zu bringen vermochten. Am Fahrrad war ein leichter Schaden durch Kratzer entstanden, der Lkw blieb unbeschädigt.

112-magazin.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.