Über 5000 Euro Schaden

Unfall auf B253 bei Allendorf: Drei Autos prallen zusammen

+

Bei einem Unfall auf der Bundestraße 253 bei Allendorf ist am Samstag ein Schaden von mehr als 5000 entstanden. Drei Fahrzeuge prallten zusammen, ein Fahrer fuhr davon.

Zu einer Unfallflucht kam es am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr bei Allendorf. Möglicherweise bekam der Verursacher den Unfall nicht mit.

Zur angegebenen Uhrzeit befuhren drei Fahrzeuge die Bundesstraße 253 aus Allendorf kommend in Richtung Haine. In Höhe der Unfallstelle verlor der Fahrer eines weißen Kleintransporters ein Metallteil, das von der Ladefläche auf die Fahrbahn schleuderte.

Der hinter dem Transporter fahrende 56-Jährige bemerkte dies und bremste mit seinem VW Touran ab. Ein folgender Verkehrsteilnehmer, ein 32-jähriger Fahrer eines Renault, konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den VW auf.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Fahrer des Transporters weiter - möglicherweise bekam er den Unfallhergang nicht mit. Am Touran entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Die Front des Renault wurde stark beschädigt, hier wird der Sachschaden auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Laut Zeugenaussagen hatte der Kleintransporter ein Kasseler Kennzeichen, weitere Daten zu Fahrzeug oder Fahrer sind aber noch nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer des Kleintransporters oder das Fahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 06451/72030 zu melden.

112-magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.