BMW angefahren: Polizei sucht roten Wagen

Frankenberg. Wer hat einen geparkten BMW angefahren und einen Schaden von 500 Euro verursacht? Diese Frage beschäftigt derzeit die Ermittler der Frankenberger Polizei, denn der unbekannte Verursacher hat sich nach dem Unfall aus dem Staub gemacht. Zeugenangaben könnten helfen, den Fall zu klären.      Ein Anwohner der Frankenberger Altstadt hatte seinen grauen BMW Tourin am Freitagabend gegen 22.30 Uhr am Pferdemarkt abgestellt. Als der Mann am Samstagg gegen 13.30 Uhr zu seinem Wagen zurückkehrte und wegfahren wollte, entdeckte er einen frischen Unfallschaden an der hinteren Stoßstange.

Nach Polizeiangaben von Sonntag muss der unbekannte Verursacher beim Ein- oder Ausparken gegen den linken Teil des Stoßfängers geprallt sein. Ohne ein Nachricht am Auto zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen, fuhr der Unfallverursacher davon.

Am beschädigten BMW entdeckten die Polizisten rote Farbspuren, die von dem anderen Fahrzeug stammen. Die Polizei sucht also einen roten Wagen, der vermutlich ebenfalls einen frischen Schaden aufweist.

Hinweise: Wer Angaben zum Unfall, zum Auto, zum Kennzeichen oder dem Fahrer machen kann, der meldet sich unter der Rufnummer 06451/7203-0. 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.