Siebter Literarischer Frühling

+
Die Sonne: Das Hotel Die Sonne Frankenberg ist neben dem Landhaus Bärenmühle und dem Hotel Schloss Waldeck einer der Veranstalter des Literarischen Frühlings.

Frankenberg. Das Pre-Opening ist am Freitag im Landhaus Bärenmühle, die Eröffnungsfeier mit anschließendem Empfang geht am Samstag auf dem im 11. Jahrhundert erbauten Schloss Waldeck über die Bühne.

Von Freitag, 13. April, bis Sonntag, 22. April, findet in der Heimat der Brüder Grimm die nun schon siebte Auflage des Literaturfestivals „Literarischer Frühling“ statt.

Neben dem Landhotel mitten im idyllischen Lengeltal und dem Hotel hoch über dem Edersee findet das Festival an weiteren höchst ungewöhnlichen Spielstätten statt – unter anderem in Metzen Kuhstall in Ellershausen oder in der historischen Schirn des Frankenberger Rathauses. Ob im Kuhstall oder hoch oben in der Ritterburg: Das Festival wird die Besucher wieder mit ausgezeichneter Literatur und aktuellen Debatten in seinen Bann ziehen.

Viele Prominente kommen zu besonderen Spielstätten

Der „Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm“ wartet auch in diesem Jahr wieder mit vielen prominenten Schriftstellern, Schauspielern und Moderatoren auf. Neben den aktuell sehr erfolgreichen Autorinnen Monika Maron und Petra Morsbach und dem vielfach ausgezeichneten Lyriker Jan Wagner sind unter anderen der als CDU-Querdenker bekannte Politiker Kurt Biedenkopf, der Karl-Marx-Biograf Jürgen Neffe und der Schauspieler Walter Sittler zu Gast. Sittler ist zwar ein deutscher Schauspieler, wurde aber in Chicago geboren. Zuletzt war Sittler auch wegen seines Protests gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 in den Schlagzeilen. Auch die beiden Schirmherren des nordhessischen Festivals, Mario Adorf und Friedrich Christian Delius, sind wieder mit von der Partie.

Download

PDF der Sonderseite Literarischer Frühling

Mario Adorf gehört zu den profiliertesten zeitgenössischen Darstellern auf der Bühne, im Kino und im Fernsehen. Daneben betätigt sich der inzwischen 87-Jährige auch als Schriftsteller und Hörbuchautor. Der 75-Jährige Friedrich Christian Delius wurde 2011 mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet, dem bedeutendsten Literaturpreis im deutschen Sprachraum. Im Hotel Die Sonne Frankenberg wird Mario Adorf eine neue TV-Dokumentation über den alten Karl Marx vorstellen, Friedrich Christian Delius wird aus seinem neusten Buch über seine Jugend in Korbach vorlesen. Auch die weiteren Autoren werden ihre neuesten Werke präsentieren, während Walter Sittler mit Texten des Dichters Erich Kästner ein kabarettistisches Panorama des 20. Jahrhunderts entfaltet. Von Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, dem früheren CDU-Generalsekretär und langjährigen sächsischen Ministerpräsidenten, dürfen die Besucher sich geistvolle Analysen und Kommentare zur aktuellen politischen Lage erwarten.

„Das Programm ist sehr anspruchsvoll und unterhaltsam zugleich“, lädt die Journalistin und Schriftstellerin Christiane Kohl aus Ellershausen, eine der Organisatorinnen des Festivals, zu dem Literarischen Frühling ein. (mjx)

Literarischer Frühling - Der Spielplan 

Freitag, 13. April: 19 Uhr, Landhaus Bärenmühle: Pre-Opening des Festivals, Lesung und Gespräch mit Käse, Brotzeit und Wein, Moderation Klaus Brill: "Der Mann, der den Baron von Münchhausen erfand" mit Andrea Linnebach;

Samstag, 14. April: 19 Uhr, Hotel Schloss Waldeck: Eröffnungsfeier des Festivals, Lesung und Gespräch mit anschließendem Empfang, Moderation Denis Scheck: "Selbstporträt mit Bienenschwarm" mit Jan Wagner;

Sonntag, 15. April: 11 Uhr, Schloss Friedrichstein: Lesung und Gespräch, Moderation Willi Winkler: "Die Anfänge von allem" mit Jürgen Kaube; 14 Uhr, Hotel Die Sonne Frankenberg: Weltliteratur an authentischen Orten, Lesung und Flying Dinner mit Kostproben aus der Sterneküche im Gourmet-Restaurant Philipp Soldan: "Oscar Wilde - Ich sterbe über meine Verhältnisse"; 18 Uhr: Landhaus Bärenmühle: Lese-Dinner, Lesung und Gespräch mit dem Autor, dazu wird ein schlesisches Vier-Gang-Menü serviert, Moderation Denis Scheck: "Wiesenstein - Aus dem Leben Gerhart Hauptmanns" mit Hans Pleschinski;

Montag, 16. April: 16 Uhr, Hotel Die Sonne Frankenberg: Weltliteratur an authentischen Orten, Lesung und Flying Dinner mit Kostproben aus der Sterneküche im Gourmet-Restaurant Philipp Soldan: "Oscar Wilde - Ich sterbe über meine Verhältnisse" - 16 Uhr, Landhaus Bärenmühle: Lesung und Gespräch, Moderation Klaus Brill: "Die blinden Flecken der 68er-Bewegung" mit Wolfgang Kraushaar; 19 Uhr: Metzen Alter Kuhstall in Ellershausen: Lesung und Gespräch, Moderation Willi Winkler: "Karl Marx - der Unvollendete" mit Jürgen Neffe;

Dienstag, 17. April:  19 Uhr, Hotel Die Sonne Frankenberg: Lesung und Gespräch, Moderation Catherine Mundt: "Justizpalast" mit Petra Morsbach;

Mittwoch, 18. April: 19 Uhr, Wandelhalle am Kurpark Bad Wildungen: Ein Bühnenabend mit Musik: "Das Kleinmaleins des Seins - Ein Abend mit Erich Kästner" mit Walter Sittler;

Donnerstag, 19. April:  19 Uhr, Metzen Alter Kuhstall in Ellershausen: Weltlitertur an authentischen Orten - im literarischen Duett: "Bzzz, www, rrr, mmmmh - Die Poesie der Insekten" mit Michael Quast & Olaf Pyras;

Freitag, 20. April: 17 Uhr, Schloss Friedrichstein: Lesung und Gespräch, Moderation Bettina Musall: "Auster und Klinge" mit Lilian Loke; 20 Uhr, Hotel Die Sonne Frankenberg: Lese-Dinner, Lesung und Gespräch, dazu wird ein sizilianisches Vier-Gang-Menür serviert, Moderation Christiane Kohl: "Bei aller Liebe - Serena Vitale ermittelt in Palermo" mit Petra Reski;

Samstag, 21. April: 14.30 Uhr, Hotel die Sonne Frankenberg: Gespräch, Moderation Bettina Mursall: "Der Bart des Propheten" mit Mario Adorf; 19 Uhr: Rathausschirn Frankenberg: Lesung und Gespräch, Moderation Wolfgang Herles: "Munin oder Chaos im Kopf" mit Monika Maron;

Sonntag, 22. April: 11 Uhr, Hotel Schloss Waldeck: "Deutschland, quo Vadis?" mit Kurt Biedenkopf; 14 Uhr, Hotel Schloss Waldeck: Lesung und Gespräch, Moderation Christiane Kohl: "Grimms Morde - ein Krimi aus dem alten Kassel" mit Tanja Kinkel; 18 Uhr: Landhaus Bärenmühle: Lese-Dinner, Lesung und Gespräch, dazu passend wird ein römisch-waldeckisches Vier-Gang-Menü serviert, Moderation Klaus Brill: "Die Zukunft der Schönheit - Erinnerung an Korbach" mit Friedrich Christian Delius. (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.