Korbacher Agentur für Arbeit legt Zahlen für Dezember vor

Die Arbeitslosen-Quote in Waldeck-Frankenberg bleibt niedrig

Waldeck-Frankenberg. Vom „saisonüblichen Winterblues“ blieb der Bezirk der Korbacher Agentur für Arbeit im Dezember verschont. 

Im Vergleich zum November sind nur 110 Menschen mehr arbeitslos gemeldet, damit steigt die Quote um 0,1 auf 3,6 Prozent. Zum Vergleich: Im Dezember 2016 lag sie noch bei 4,3 Prozent.

Insgesamt sind derzeit im Agenturbezirk mit den Kreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder 6607 Menschen ohne Beschäftigung gemeldet, 1348 weniger als vor einem Jahr. „Der Arbeitsmarkt präsentiert sich in sehr guter Verfassung“, sagt die Pressesprecherin der Agentur, Cornelia Harberg. Weil in einigen Bauberufen oder im Gartenbau im Winter die Arbeit ruht, steigen die Arbeitslosenzahlen normalerweise an – diesmal aber nur moderat. In beiden Kreisen sei die Arbeitslosenquote fast gleich geblieben, berichtet Harberg.

In Waldeck-Frankenberg waren im Dezember 3053 Menschen arbeitslos gemeldet, lediglich 23 oder 0,8 Prozent mehr als im Vormonat und 551 oder 15,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Quote liegt weiterhin bei 3,5 Prozent, 4,2 Prozent waren es im Dezember 2016.

Die Geschäftsstelle in Frankenberg hat mit 3,1 Prozent weiter die niedrigste Quote, Bad Arolsen mit 3,9 Prozent erneut die höchste – dort sind die Arbeitslosenzahlen allerdings rückläufig.

Das Waldeck-Frankenberger Jobcenter verzeichnet für Dezember einen deutlichen Rückgang von Langzeitarbeitslosen in der Grundsicherung – im Vergleich zum Vorjahr sind es 175 weniger, das entspricht einem Minus von 19,8 Prozent.

Der Agenturbezirk hat nach Bad Hersfeld/Fulda und Marburg hessenweit die drittniedrigste Quote. Er liege im landesweiten Trend, Hessen weise mit einer Quote von 4,7 Prozent das beste Ergebnis seit 24 Jahren aus, sagt Harberg. Die Zahlen seien „sehr zufriedenstellend“. 

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.