Agentur in Korbach zieht positives Fazit für Juni

Arbeitslosigkeit steigt in Waldeck-Frankenberg leicht auf 3,4 Prozent

Waldeck-Frankenberg. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist minimal gestiegen: von 3,3 Prozent im Mai auf 3,4 Prozent im Juni. 

Das hat die Agentur für Arbeit am Freitag bekanntgegeben.Der heimische Arbeitsmarkt bleibe auch im Frühsommer in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder deutlich entspannt, teilt die Agentur in Korbach mit, die für beide Landkreise zuständig ist. 

2944 Personen waren im Juni in Waldeck-Frankenberg arbeitslos gemeldet, 73 mehr als im Vormonat und 346 weniger als im Vorjahresmonat.

Seit Juni 2017 hätten alle Personenkreise von der anhaltenden Erholung profitiert. Deutliche Rückgänge sind die Folge, wobei nicht zuletzt auch Ältere und Ausländer diesen Trend für sich nutzen konnten. Auch die Anzahl der Langzeitarbeitslosen ging eklatant in diesem Zeitraum vornehmlich im Rechtskreis SGB II zurück. 

Der aktuelle Monatsvergleich zeigt dagegen ein gemischtes Bild. Nach dem positiven Schub im April und Mai wechseln sich leichte Minus- und Pluswerte in den einzelnen Personengruppen ab, was aber unterm Strich nur einen minimalen Anstieg der Arbeitslosigkeit zur Folge hat. 

Nach wie vor auf hohem Niveau verharrt der Fachkräftebedarf mit momentan 3450 Offerten in beiden Landkreisen. Auch wenn der Zugang neuer Stellen im Juni etwas zurückgegangen ist, so wuchs der Pool an Angeboten gegenüber dem Vorjahr dennoch um 15,1 Prozent an.

Mit 3,4 Prozent ist die Arbeitslosenquote in beiden Landkreisen identisch, wobei die Arbeitslosenzahlen binnen Monats- und Jahresfrist in Schwalm-Eder noch stärker abgenommen haben. 

Agenturchef Uwe Kemper bilanziert: „Die neuen Arbeitsmarktzahlen stimmen zufrieden. Deutlich weniger Jobsuchende gegenüber dem Vorjahr sind als stabiler Trend in den vergangenen Monaten klar festzustellen. Jetzt gilt es, den Mitarbeiterbedarf der regionalen Unternehmen abdecken zu helfen.“

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.