Rund 10 000 Euro Schaden

Auf Schnee ins Schleudern: Zwei Unfälle fast zeitgleich in Bad Wildungen

Die Bad Wildunger Polizei rückte am Sonntagabend zu  zwei Unfällen aus. (Symbolbild)
+
Die Bad Wildunger Polizei rückte am Sonntagabend zu zwei Unfällen aus. (Symbolbild)

Auf schneeglatten Straßen kam es am Sonntagabend fast zeitgleich zu zwei Unfällen mit insgesamt 10 000 Euro Schaden.

Bad Wildungen - Gegen 20.20 Uhr war ein 32 Jahre alter Bad Wildunger offenbar mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf der Berliner Straße unterwegs. Er kam ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke.

Die Polizei stellte an dem total beschädigten Unfallfahrzeug abgefahrene Reifen fest. Der Schaden an dem Pkw wird auf 4000 Euro geschätzt, an der Leitplanke entstand 500 Euro Schaden.

Um 20.44 Uhr kam ein 62 Jahre alter Hainaer auf der B 253 zwischen Hundsdorf und der Abfahrt nach Braunau ins Schleudern und krachte gegen die Leitplanken am rechten und linken Fahrbahnrand. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei auf 5500 Euro.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.