Osteuropäer ohne deutsche Adresse festgenommen

Auswärtige Einbrecher suchen Wildunger Fürstengalerie heim

Einbrecher hebelt eine Tür auf
+
Die Einbrecher in die Fürstengalerie setzten ein Hebelwerkzeug ein.

Mehrere, offenbar angereiste Einbrecher suchten Dienstagnacht gegen 1 Uhr die Bad Wildunger Fürstengalerie heim.

  • Die Polizei hat Dienstagnacht nahe der Bad Wildunger Fürstengalerie nach einem Einbruch einen osteuropäischen Verdächtigen, offenbar ohne deutschen Wohnsitz, festgenommen
  • Der Verdächtige soll mindestens zwei Komplizen beim Einbruch in die Bad Wildunger Fürstengalerie gehabt haben, nach denen die Polizei noch sucht
  • Im Zusammenhang mit dem Einbruch in die Bad Wildunger Fürstengalerie könnte ein silberner SUV mit Wittlicher Kennzeichen (WIL-...) aus Rheinland-Pfalz eine Rolle spielen

Bad Wildungen – Die Einbrecher stahlen Zigaretten und einen Wandtresor aus einem Geschäft und lösten den Alarm aus. Die Polizei griff im Zuge ihrer Fahndung ganz in der Nähe einen tatverdächtigen Osteuropäer auf. Nach bisherigem Ermittlungsstand hat er keinen Wohnsitz in Deutschland. Die Staatsanwaltschaft Kassel prüft, ob sie einen Untersuchungshaftbefehl beantragt.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise auf die flüchtigen, mutmaßlichen Komplizen unter 05621/70900 (Polizeistation Bad Wildungen) oder 05631/9710 (Polizeidirektion Korbach). Mindestens zwei weitere Männer sollen an dem aufgeflogenen Einbruch in die Bad Wildunger Fürstengalerie beteiligt gewesen sein. Ein silberner SUV mit WIL für das rheinland-pfälzische Wittlich könnte laut Korbacher Kripo bei dem Einbruch ebenfalls eine Rolle spielen. Sie hat die Ermittlungen übernommen.

Auswärtige Einbrecher erbeuten in Wildungen Tabak und vorübergehend auch Wandtresor

Die Kriminellen hatten ein Fenster zum Bad Wildunger Einkaufszentrum Fürstengalerie aufgehebelt. Sie drangen zu einem Bekleidungsgeschäft und einem Tabakwarenladen vor, zu dem sie sich gewaltsam Zutritt verschafften.

Aus diesem Geschäft entwendeten sie eine größere Anzahl von Tabakwaren sowie besagten Wandtresor. Sie richteten durch ihr Vorgehen einen Sachschaden in Höhe von geschätzten 5000 Euro an. Bei ihrem Einsatz nahm die Polizei nicht nur den 31-jährigen Verdächtigen fest. Sie fand beim Absuchen der Umgebung obendrein eine Tasche mit Einbruchswerkzeug und den noch verschlossenen Wandtresor.  (red)

Zuletzt wurde in der Wildunger Region bei einem Einbruch in Edertal-Wellen Schmuck erbeutet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.