Auto prallt in Löhlbach gegen Kirchenmauer – Polizei sucht den Fahrer

Symbolfoto:  dpa

Löhlbach. Ein bislang unbekannter Autofahrer ist mit seinem Wagen gegen die Mauer der evangelischen Kirche in Löhlbach gefahren. Dabei entstand an der Sandsteinmauer ein Schaden von etwa 6000 Euro.

Der Verursacher, der einen älteren Audi A8 fahren muss, fuhr weiter. Nach Angaben der Frankenberger Polizei befuhr der Unbekannte am Samstag irgendwann in der Zeit zwischen 22.45 und 23.15 Uhr die Straße Kirchplatz in Löhlbach. Aus unbekannten Gründen fuhr der Autofahrer frontal gegen die 50 Zentimeter hohe Mauer vor dem Gotteshaus. Die aus Sandstein gefertigte ältere Mauer fiel durch den Anstoß auf einer Breite von etwa 1,20 Meter um.

Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, an der Unfallstelle blieb aber ein Teil des Wagens liegen: Eine Abdeckung einer Nebelleuchte. Dieses markante Teil ordnete die Frankenberger Polizei bei ihrer Recherche einem älteren Fahrzeugtyp zu: So muss es sich bei dem flüchtigen Wagen um einen Audi A8 oder A8 quattro der Baujahre 1999 bis 2003 handeln.

Wer Angaben zum Unfall, zum Fahrer oder zu einer an der Front beschädigten älteren Audi-Limousine der Modellreihe A8 machen kann, meldet sich bei der Polizei in Frankenberg. Die Telefonnummer lautet 06451/7203-0.

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.