Zu schnell bei Regen unterwegs

Autotransporter kam auf B252 bei Herzhausen von Fahrbahn ab

+
Zugfahrzeug (hinten) und Anhänger (vorn) lösten sich voneinander: Eine entgegenkommende Autofahrerin wich dem Gespann gerade noch aus.   

Herzhausen. Ein unbeladener Autotransporter ist am Dienstagnachmittag bei starkem Regen von der Bundesstraße 252 abgekommen und in der Nähe von Herzhausen auf den Grünstreifen geschleudert.

Dabei „überholte“ der Anhänger das Zugfahrzeug und verfehlte nur äußerst knapp ein entgegenkommendes Auto.

Vorerst bleibt die Bundesstraße in beiden Richtungen befahrbar. Für die Bergung am Abend wird eine mindestens halbseitige Sperrung angekündigt.

Die Autofahrerin, die dem ihr entgegen schleudernden Lkw-Gespann geistesgegenwärtig auswich, kam mit einem Schock ins Krankenhaus. Ansonsten wurde niemand verletzt. Bei dem Unfall blieben Zugfahrzeug und Anhänger auf den Rädern stehen, vermutlich entstand auf diese Weise ein vergleichsweise geringer Schaden.

Den Lkw-Unfall führt die Korbacher Polizei in einer ersten Einschätzung auf nicht angepasstes Tempo auf regennasser Straße zurück. Der Fahrer war mit dem unbeladenen Autotransporter eines Unternehmens aus dem bayerischen Landkreis Pfaffenhofen unterwegs von Korbach in Richtung Frankenberg, als es bei strömendem Regen in einer scharfen Linkskurve etwa 500 Meter vor Herzhausen zu dem Unfall kam.

Dabei gerieten Zugfahrzeug und Anhänger derart außer Kontrolle, dass das gesamte Gespann nach links über die Gegenspur schleuderte. Der Spurenlage und dem Endstand nach zu urteilen, muss der Anhänger ausgebrochen sein und den Lkw herumgerissen haben.

Dabei lösten sich Maschinenwagen und Anhänger voneinander, der Laster rutschte rückwärts von der Straße in den Grünstreifen. Der Anhänger schleuderte noch einige Meter weiter und kam schließlich schräg an Böschung und Straßenrand zum Stillstand. 

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.