Ausbildung in der Pflege

Sinnhaftigkeit und gutes Arbeitsklima zählen bei LWL-Einrichtungen Marsberg

LWL-Azubis haben Spaß bei der Arbeit.
+
LWL-Azubis haben Spaß bei der Arbeit.

Zwei, die füreinander bestimmt sind: das sind potenzielle Azubis und die LWL-Einrichtungen Marsberg.  

Spaß am Beruf, ein gutes Arbeitsklima, ein stimmiges Arbeitsumfeld und Sinnhaftigkeit. Das ist der Generation Z, den unter 20-Jährigen, die nächstes Jahr in Ausbildung gehen, wichtig. Und damit punkten die LWL-Einrichtungen Marsberg als modernes psychiatrisch-psychotherapeutisches Behandlungszentrum für Menschen mit psychischen Erkrankungen und/oder Suchterkrankungen.

Matthias Hüllen, vom Team Personalmarketing und Recruiting betont: „Ob die generalistische Ausbildung in der Pflege plus eigener Akademie für den theoretischen Unterricht, in der Heilerziehungspflege oder im Büromanagement: Wir sind ein vielseitiger Ausbildungsbetrieb und das ist unsere Stärke.“ Insbesondere das Arbeiten im öffentlichen Dienst decke sich mit den Werten und Vorstellungen der jungen Menschen. „Welche Aufgabe ist sinnstiftender als andere Menschen zu unterstützen? Entweder konkret im Alltag oder in der Verwaltung.“ Der LWL biete klare Strukturen mit viel Gestaltungspielraum.

„Wir ermutigen unsere Azubis, sich einzubringen und entwickeln unsere Arbeitsmodelle stetig weiter“, so Hüllen. Themen wie „Diversity“, der bewusste Umgang mit der Vielfalt von Arbeitnehmern/innen in Bezug auf Qualifikationen, Kulturen, Nationalitäten und individuellen Lebensentwürfen, sei längst üblich. Hüllen: „Bei uns herrscht eine von Akzeptanz und Offenheit geprägte Unternehmenskultur in Kombination mit einem sicheren Arbeitsplatz, Bezahlung nach Tarif und 30 Tagen bezahlten Urlaub.“

Oftmals sei die Ausbildung beim LWL am Standort Marsberg der erste Schritt für ein spannendes, sinnstiftendes Berufsleben. „Neben der Arbeit in interprofessionellen Teams ermöglicht das breit gefächerte Fort- und Weiterbildungsangebot persönliche Schwerpunkte zu setzen“, betont Matthias Hüllen. Nicht wenige Azubis in der Pflege oder in der Verwaltung entscheiden sich nach der Ausbildung für ein Studium, das der LWL finanziert. Der Einstieg ist mit Praktika, Freiwilligem Sozialen Jahr oder Fachoberschulreife (FOS) möglich.

Info

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ist ein Kommunalverband mit 13.000 Beschäftigten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.