Seat stand seit einer Woche auf Parkplatz

Auto am Twistesee ausgebrannt - Polizei ermittelt

+
Dieser Seat Arosa brannte am 26. September am Twistesee aus.

Twistesee. Ein Seat Arosa ist am Mittwochmorgen auf einem Parkplatz unterhalb des Staudamms des Twistesees komplett ausgebrannt. Die Ursache muss von der Polizei noch ermittelt werden.

Gegen 6.45 Uhr bemerkten Passanten einen in Vollbrand stehenden Pkw, der unterhalb des Stausees auf einem Besucherparkplatz am Seeweg geparkt war. Über die Notrufnummer 112 wurde die Leitstelle informiert, die unverzüglich die Wehren aus Wetterburg und Bad Arolsen alarmierte. 

Unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer rückten 15 Einsatzkräfte vor und löschten mittels Schaumteppich und unter Atemschutz den in Vollbrand stehenden Pkw. Etwa 20 Minuten dauerte der Einsatz. Verletzt wurde niemand.

"Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat der 24-jährige Fahrzeugbesitzer aus Warburg das Fahrzeug nach einem Unfall vor etwa einer Woche dort abgestellt und noch nicht abgeholt. Ob es sich um einen technischen Defekt oder Brandstiftung handelt, bedarf weiterer polizeilicher Ermittlungen", teilte die Polizei am Mittag mit. 

Hinweise an die Polizei in Bad Arolsen, Tel. 05691 /97990.

(www.112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.