Plötzlich stürzte ein Stuck Decke zu Boden

Die Stuckschäden in der Arolser Stadtkirche bereiten Sorgen

Die Stadtkirche von Bad Arolsen ist ein markantes Baudenkmal in der Barockstadt.
1 von 15
Die Stadtkirche von Bad Arolsen ist ein markantes Baudenkmal in der Barockstadt.
Blick in die Bad Arolser Stadtkirche. An einer Wand ist ein kleines Gerüst aufgebaut, das bis an die Stuckdecke heranreicht.
2 von 15
Das Gerüst am Eingang zum Altarraum ist erst der Anfang: Wahrscheinlich muss der gesamte Kirchenraum eingerüstet werden, um die Stuckdecke untersuchen zu können.
Blick in die Bad Arolser Stadtkirche. An einer Wand ist ein kleines Gerüst aufgebaut, das bis an die Stuckdecke heranreicht.
3 von 15
Das Gerüst am Eingang zum Altarraum ist erst der Anfang: Wahrscheinlich muss der gesamte Kirchenraum eingerüstet werden, um die Stuckdecke untersuchen zu können.
Blick in die Bad Arolser Stadtkirche. An einer Wand ist ein kleines Gerüst aufgebaut, das bis an die Stuckdecke heranreicht.
4 von 15
Das Gerüst am Eingang zum Altarraum ist erst der Anfang: Wahrscheinlich muss der gesamte Kirchenraum eingerüstet werden, um die Stuckdecke untersuchen zu können.
Blick in die Bad Arolser Stadtkirche. An einer Wand ist ein kleines Gerüst aufgebaut, das bis an die Stuckdecke heranreicht.
5 von 15
Das Gerüst am Eingang zum Altarraum ist erst der Anfang: Wahrscheinlich muss der gesamte Kirchenraum eingerüstet werden, um die Stuckdecke untersuchen zu können.
Blick in die Bad Arolser Stadtkirche. An einer Wand ist ein kleines Gerüst aufgebaut, das bis an die Stuckdecke heranreicht.
6 von 15
Das Gerüst am Eingang zum Altarraum ist erst der Anfang: Wahrscheinlich muss der gesamte Kirchenraum eingerüstet werden, um die Stuckdecke untersuchen zu können.
Blick in die Bad Arolser Stadtkirche. An einer Wand ist ein kleines Gerüst aufgebaut, das bis an die Stuckdecke heranreicht.
7 von 15
Das Gerüst am Eingang zum Altarraum ist erst der Anfang: Wahrscheinlich muss der gesamte Kirchenraum eingerüstet werden, um die Stuckdecke untersuchen zu können.
Blick in die Bad Arolser Stadtkirche. An einer Wand ist ein kleines Gerüst aufgebaut, das bis an die Stuckdecke heranreicht.
8 von 15
Das Gerüst am Eingang zum Altarraum ist erst der Anfang: Wahrscheinlich muss der gesamte Kirchenraum eingerüstet werden, um die Stuckdecke untersuchen zu können.
Bauexperten, teilweise mit Helm, alle mit FFP2-Maske beraten sich in der Arolser Stadtkirche.
9 von 15
Wie umgehen mit den Stuckschäden in der Stadtkirche von Bad Arolsen? Bezirkskonservator Dr. Bernhard Buchstab und Sven Rühlmann als Architekt der Landeskirche lassen sich von den Sanierungsexperten des Architekturbüros Müntinga und Puy über den neusten Stand der Untersuchungen informieren.

Seit Oktober 2020 ist die Bad Arolser Stadtkirche aus Sicherheitsgründen gesperrt. Bauexperten grübeln, wie das Baudenkmal am besten gesichert werden kann.

Rubriklistenbild: © Armin Haß

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Erfolgreiche Zugabe bei Live-Musik in Korbach
Livemusik und eine gesellige Atmosphäre erlebten die Korbacher noch einmal am Mittwochabend in der Professor Bier …
Erfolgreiche Zugabe bei Live-Musik in Korbach
Straßenmusik in Korbach mit „Rathmann“ und „Eulen und Pfeil“
Die Band „Rathmann“ sowie das Jazz-Duo „Eulen und Pfeil“ sorgten für Live-Musik in der Professor-Bier-Straße in Korbach.
Straßenmusik in Korbach mit „Rathmann“ und „Eulen und Pfeil“

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.