Domanialverwaltung

Zwei Millionen Euro für Hotelgebäude in Bad Arolsen

Hier wird bald der Fluchtweg dezent angepasst: Hoteldirektor Peter Hackel auf dem Baugerüst am Welcome-Hotel. Der Aufgang dient während der Bauzeit als Aufgang für die Bauarbeiter. Später wird hier eine Außentreppe installiert, als Fluchtweg. Foto:  Wüllner

Bad Arolsen. Zwei Millionen Euro investiert die Domanialverwaltung in das Gärtnerhaus und die Remise des Bad Arolser Welcome-Hotels. Brandschutzauflagen werden umgesetzt, Bäder saniert und neue Kabel sowie eine neue Lüftungsanlage installiert. Für die Gäste des Hotels gibt es aber keine Einschränkungen während der Bauarbeiten.

Hoteldirektor Peter Hackel berichtet, dass die neu sanierten Zimmer des Hotels schon bis zum 20. Dezember gebucht seien.

Im ersten Bauabschnitt, der seit September läuft, wird die neue Lüftungsanlage installiert und dabei auch alle neun Bäder in dem Gebäude der Remise saniert. Bis zum 20. Dezember sollen die Sanierungsarbeiten an der Remise abgeschlossen sein. Der zweite Bauabschnitt beginnt in der zweiten Januar-Woche. Vom Dach bis zum Bodenbelag wird dann das Gärtnerhaus saniert. „Das ist beinahe wie eine komplette Entkernung des Gebäudes“, erklärte der Hoteldirektor. Dabei kann man Überraschungen in dem Historischen Hotelbereich nie ausschließen.

14 Bäder werden erneuert, aus neun Zimmern werden acht Zimmer. Zwei Zimmer werden zu einem Appartement umgebaut. Außerdem soll dann der Fluchtweg außen an der Remise installiert werden. Das Gerüst, das jetzt zu sehen ist, dient während der Bauphase als Zugang für die Bauarbeiter. „Wir haben uns für eine dezente Variante des Fluchtweges entschieden“, sagte Hoteldirektor Peter Hackel. Er lobte dabei die sehr enge und gute Zusammenarbeit mit der Domanialverwaltung und allen Beteiligten. Wöchentlich finde eine Baubesprechung statt, in der alle Schritte abgestimmt werden. Das moderne Vier-Sterne-Hotel mit großem Wellness-Bereich in der Nähe des Schlosses begrüßt jährlich 38 000 Gäste in Bad Arolsen.

Von Monika Wüllner

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Waldeckischen Allgemeinen am Mittwoch.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.