Eröffnung

31. Arolser Barock-Festspiele: Einzigartig in der Festivallandschaft

+
Die Gardegrenadiere Altenbeken spielten vor dem Festakt zur Eröffnung der 31. Arolser Barock-Festspiele.

Bad Arolsen. Mit Marschmusik, barocken Blockflötenklängen und dem Waldecker Lied wurden am Mittwoch im Schloss die 31. Arolser Barock-Festspiele eröffnet. 

Viel Blasmusik gab es  vor dem offiziellen Auftakt der Arolser Barock-Festspiele mit den Gardegrenadieren aus Altenbeken und dem Parforcehorn-Bläsercorps Vöhl/Edersee. Die Palette an Blasinstrumenten reicht  von der Blockflöte bis zur Zink: Das Musikfest wurde   im voll besetzten Steinernen Saal des Barockschlosses von der Intendantin Dorothee Oberlinger und Bürgermeister Jürgen van der Horst eröffnet.

 Unter dem Thema „Luftparadiese“ stehen vier Tage lang Blasinstrumente und Geschichten im Mittelpunkt des einzigartigen Musikfestes.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.