Junger Fahrer klettert leicht verletzt aus zerstörtem Auto

Massenhausen. Eine große Portion Glück im Unglück hatte ein 22 Jahre alter Autofahrer aus Marsberg, als er am Freitagabend im Waldgebiet zwischen Massenhausen und Bad Arolsen von der Straße abkam und sich überschlug: Der junge Mann kletterte leicht verletzt aus seinem total zerstörten Wagen.

Mit seinem älteren Opel Astra befuhr der Marsberger am Freitag gegen 18.40 Uhr die Landesstraße 3078 aus Richtung Massenhausen kommend in Richtung Bad Arolsen. Im Waldgebiet verlor der 22-Jährige auf leicht abschüssiger, nasser Straße ausgangs einer Rechtskurve die Kontrolle über den Opel - laut Polizei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit.

Der Astra schoss über die rechte Bankette am Waldrand, knickte einige kleinere Bäume um, überschlug sich und kam auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Der Fahrer kletterte offenbar durch das zerstörte Fenster der Fahrertür nach draußen - als Polizei und Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, befand sich der 22-Jährige jedenfalls im Freien. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte den leicht verletzten Fahrer vorsorglich ins Krankenhaus nach Bad Arolsen.

Am Auto entstand Totalschaden, den die Polizei mit 4000 Euro bezifferte. Ein Abschleppunternehmen rückte zur Bergung des Wagens an, außerdem ein Mitarbeiter von Hessen Mobil: Er reinigte die Fahrbahn, die von aufgewirbelter Erde und Laub verschmutzt war. Während der Bergungsarbeiten blieb die Strecke in Höhe der Unfallstelle halbseitig gesperrt.

www.112-magazin.de

Rubriklistenbild: © www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.