Feine Klänge im Schloss: Volksbildungsring stellt Konzertprogramm vor

+
Das neue Programm ist erschienen: (von links) Volksbildungsring-Vorsitzender Horst Schwarze, Künstlerischer Leiter Rainer W. Böttcher, Wilhelm Schmidt (Abonnement-Büro) und stellvertretender Vorsitzender Bernd Zaloga mit den neuen Broschüren.

Bad Arolsen. Mit einer Mischung aus Künstlern aus der Region, aufstrebenden, bereits Preis gekrönten Talenten und etablierten Musikern ist es dem Volksbildungsring Bad Arolsen im 64. Jahr erneut gelungen, ein herausragendes Programm für die Schlosskonzerte zusammenzustellen.

In der einmaligen Atmosphäre des Steinernen Saals wird es von Mai bis September fünf Schlosskonzerte und ein Sonderkonzert des Kultursommers Nordhessen geben.

„Wir können hier mit der Kammermusik noch zufrieden sein“, resümierte der Vorsitzende des Volksbildungsringes Horst Schwarze, der dank des sehr gutes Programms und des Stammpublikums positiv gestimmt in die Zukunft schaut. Geboten bekommen die Besucher dafür am Pfingstsonntag, 24. Mai faszinierende spanisch-südamerikanische Klangwelten, vorgetragen von Judith Bunk an der Gitarre und Vanessa Porter am Marimbafon und Percussions. Judith Bunk wird dabei vom Förderprojekt der Deutschen Musikrat Projekt gGmbH gefördert.

Ebenso verhält es sich mit dem Bläserquintett „canorusquintett“ mit Sonia Achkar am Klavier. Diese jungen Bläser haben ebenfalls bei nationalen Konzerten schon erste Preise gewonnen, durch das Projekt des Musikrates erhalten sie Konzertpraxis, die am Sonntag, 21. Juni um 19.30 Uhr die Zuhörer in Bad Arolsen erfreuen wird. Am 12. Juli kommt mit dem Artis Piano Quartett aus Stuttgart ein gebürtiger Frankenberger zurück in seine Heimat. Stefan Bornscheuer, erster Geiger des Rundfunksynphonieorchesters Stuttgart spielt gemeinsam mit seinen drei Mitstreitern Werke von Mozart, Dvorák und Turina.

Das Leipziger Streichquartett findet zwar am 28. Juli im Rahmen der Schlosskonzerte statt, ist allerdings vom Kultursommer Nordhessen organisiert. Karten für das Konzert sind nicht im Abonnement enthalten und können nur über den Kultursommer bezogen werden.

Als Höhepunkt im Programm der Schlosskonzerte bezeichnet der Künstlerische Leiter Rainer W. Böttcher das Preisträgerkonzert am 6. September, das schon um 18 Uhr beginnt.

Die Echo-Klassik Preisträgerin 2014 und Gewinnerin des Preises der dt. Schallplattenkritik Tianwa Yang wird mit ihrer Violine zu Gast im Steinernen Saal sein. „Schön, dass wir diese große Nachwuchs-Geigerin hier erleben dürfen“, freut sich Böttcher über das Konzert Tianwa Yangs.

Mit den Solisten des hr-Sinfonieorchesters, dem Brentano Ensemble Frankfurt, schließt sich am 20. September der Kreis der Schlosskonzerte für diese Sommersaison. Mit dem größten Ensemble im Reigen der Konzerte möchte der Volksbildungsring zum fünften Schlosskonzert bis zu 200 Besucher in den Steinernen Saal locken.

Der Vorverkauf läuft ab heute, der Abonnementverkauf bei Wilhelm Schmidt unter 05691/2567 ist bereits geschaltet.

Den Vorverkauf übernimmt der Touristik-Service Bad Arolsen unter 05691/801240, Karten sind außerdem in allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Von Heike Saure

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.