Bildergalerie

Fotos: Barockstadt Bad Arolsen

Barockstadt Bad Arolsen.
1 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.
Barockstadt Bad Arolsen.
2 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.
Barockstadt Bad Arolsen.
3 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.
Barockstadt Bad Arolsen.
4 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.
Barockstadt Bad Arolsen.
5 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.
Barockstadt Bad Arolsen.
6 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.
Barockstadt Bad Arolsen.
7 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.
Barockstadt Bad Arolsen.
8 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.
Barockstadt Bad Arolsen.
9 von 61
Barockstadt Bad Arolsen.

Fürst Friedrich Anton Ulrich (1676 bis 1728) war der Vater der Stadt, die 1720 mit dem bezugsfertigen Schloss ihren Anfang nahm. Für seine Idee einer repräsentativen Stadt, die gleichzeitig politisches Zentrum des Fürstentums werden sollte, fand er einen berühmten Baumeister. Julius Ludwig Rothweil (1676 bis 1750) prägte das Bild von Arolsen wie auch das von Hanau, Weilburg und Neuwied. Gemeinsam mit dem Fürsten ließ er die barocke Residenzstadt nach Plan wachsen. 

Rubriklistenbild: © Barbara Liese

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Fridays-for-Future-Demonstration in Frankenberg
Am Freitag sind rund 100 Menschen bei der Fridays-for-Future-Demonstration in Frankenberg durch die Stadt gegangen, um …
Fridays-for-Future-Demonstration in Frankenberg
Fotostrecke zum Dorfflohmarkt in Usseln
Rund 70 private Anbieter präsentierten am vergangenen Samstag im ganzen Ort, was Dachboden und Keller an alten …
Fotostrecke zum Dorfflohmarkt in Usseln

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.