Keine Angst vor klirrenden Scheiben

Golfclub in der Halle: Indoor-Training im Berufsbildungswerk Nordhessen

Golftraining in der Sporthalle des Berufsbildungswerk Nordhessen: Die Kinder und Jugendlichen als auch die Erwachsenen des Golf- und Landclubs Bad Arolsen trainieren in der Halle mit speziellen weichen Indoor-Bällen. Mit viel Spaß sind die Golfer auch im Winter beim Indoor-Training bei der Sache und üben das Putten und Chippen in der Turnhalle des Berufsbildungswerkes Nordhessen. Foto:  Saure

Bad Arolsen. Beim Golftraining in der Sporthalle des Berufsbildungswerk Nordhessen muss niemand Angst um klirrende Scheiben haben, denn sowohl die Kinder und Jugendlichen als auch die Erwachsenen des Golf- und Landclubs Bad Arolsen trainieren in der Halle mit speziellen weichen Indoor-Bällen.

Denn wenn in der Zeit von Ende Oktober bis Ostern das Wetter nicht zum Spielen auf dem Wetterburger Platz einlädt, tummeln sich die Spieler ein Mal pro Woche in der Halle.

Das Training in der Halle fördert nicht nur die Koordination und die Kondition der Golfer, sondern auch die Kontakte untereinander, die während der langen Spielpause im Winter abzureißen drohen. Dabei geht es dem Trainerteam Wilfried Ahrens, Sebastian Josephy, Oliver Stuhl und Dennis Fitz nicht nur um die Kontakte zwischen Jugendlichen und Erwachsenen untereinander, sondern auch der Eltern und Kinder. Viele Eltern, die ihre Sprösslinge zum Training fahren, haben im Laufe der Zeit selbst mit dem Golfspielen angefangen oder kennen sich inzwischen so gut, dass Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Tyler Motyl aus Warburg ist das beste Beispiel für die guten Kontakte. Der zehnjährige Neffe von Geschäftsführer Andreas Motyl hat inzwischen viele seiner Warburger Freunde ebenfalls für das Golfen begeistert und auch deren Eltern haben eine neue Sportart für sich entdeckt. 80 Jugendliche, von denen die Hälfte aktiv spielt, zählt der Golf- und Landclub. In der Bambinigruppe putten und chippen schon Fünfjährige in altersgerechten Kleingruppen. Beim Wintertraining machen sich Kinder und Eltern gemeinsam warm, bevor sie ihre Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit verbessern. Wert legen die Trainer auch auf Gleichgewicht, Reaktionsfähigkeit und Rhythmisierungsfähigkeit.

Anschließend können die Golfer des 500 Mitglieder umfassenden Vereins mit verschiedenen Indoor-Golfbällen an einzelnen Stationen das Einlochen üben. Kinder und Jugendliche trainieren sonntags von 10.30 bis 12 Uhr mit ihren Eltern, das Erwachsenentraining schließt sich um 12 Uhr an.

Von Heike Saure

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.