CRS-Schülerinnen beschäftigen sich mit Museumskonzept

Arolser Schüler entwickeln Ideen fürs „Historicum 20“

Ein Gruppe von zehn Schülerinnen steht mit Lehrerin, Bürgermeister und Ersterm Stadtrat vor dem ehemaligen Stabsgebäude der ehemaligen Arolser SS-Kaserne.
+
Anerkennung für historisches Interesse und außerschulisches Engagement: Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 der Christian-Rauch-Schule habe sich mit ihrer Geschichtslehrerin Tina Römer (links) mit dem neuen Konzept für das Museum im Stabsgebäude der ehemaligen SS-Kaserne beschäftigt. Dafür dankte Bürgermeister Jürgen van der Horst (rechts) und Erster Stadtrat Udo Jost am letzten Schultag.

Zehn Schülerinnen der Christian-Rauch-Schule haben sich in einem sogenannten Profilkurs zum Thema Museen mit dem Konzept des Museums „Historicum 20 - Forum Zeitgeschichte“ beschäftigt und Vorarbeiten für eine geplante Dokumentation des KZ-Außenlagers Artur erarbeitet.

Bad Arolsen - Der Kurs fand unter Leitung von Geschichtslehrerin Tina Römer statt. Bürgermeister Jürgen van der Horst und Erster Stadtrat Udo Jost würdigten am letzten Schultag vor den Ferien die Arbeiten der Schülerinnen und überreichten Anerkennungsurkunden.

Udo Jost erläuterte als Vorsitzender des Museumsvereins „Historicum 20“, dass demnächst zwölf Erläuterungstafeln im Gefängnishof des ehemaligen Stabsgebäudes der früheren SS-Kaserne an der Großen Allee aufgestellt werden sollen. Die Tafeln sollen sowohl die Geschichte des Konzentrationslagers Buchenwald, als auch die des Arolser Außenkommandos mit dem Decknamen „Artur“ näher beschreiben.

Namen der Häftlinge auf Tafeln veröffentlichen

Schließlich soll die Bedeutung der früheren SS-Führerschule herausgearbeitet werden. Außerdem sollen die Namen sämtlicher Häftlinge des Außenkommando „Artur“ auf den Tafeln erscheinen.

Die Schülerinnen der Christian-Rauch-Schule haben sich mit dem künftigen Museumskonzept beschäftigt und eine Internetseite zu dem Thema erarbeitet. Dafür dankten Bürgermeister Jürgen van der Horst und Museumsleiter Udo Jost.  (Elmar Schulten)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.