Musikalischer Abend

Mitreißendes Konzert vor dem Schloss Bad Arolsen bringt Geld für Stadtkirchensanierung ein

Bezirkskkantor Jan knobbe und Musiker des Posaunenchors beim Open Air-Konzert auf dem Schlosshof
+
Bezirkskkantor Jan knobbe und Musiker des Posaunenchors beim Open Air-Konzert auf dem Schlosshof

Ein mitreißendes Programm und Spenden von 1522 Euro für die Kirchensanierung . Das Konzert vor dem Schloss in Bad Arolsen war ein Erfolg.

Bad Arolsen – Beim zweiten Versuch des Open-Air-Konzertes vor dem Schloss schien nicht nur die Sonne , sondern erwiesen sich die rund 100 Zuhörer als spendabel. 1522 Euro kamen zugunsten der Sanierung der Stadtkirche zusammen. Das bereits vorvorigen Freitag vorbereitete Konzert wurde wegen drohenden Regens abgesagt und vertagt.

Der Posaunenchor, der Flötenchor, der Kammerchor Jubilate und der Gospelchor Joy & Glory sowie die für den Groove bei Gospel und Blues sorgende Band begeisterten unter der Leitung von Jan Knobbe das Publikum mit einem mitreißenden Programm.

Gemeinsamer Auftritt: Flötenchor und Gospelchor Joy & Glory.

Die bunte Mischung aus festlichen Stücken wie dem schottischen Highland Cathedral oder aus der Feuerwerksmusik von Händel sowie Gospels, Pop-Evergreens wie What a Wonderful World und einem Beatles-Medley mit solistischen Einlagen brachte die Zuhörer zum Mitklatschen.

Pfarrer Gerhard Lueg ließ wie in einem Krimi die Entwicklung vom jähen Absturz eines Teils der Stuck-Decke im vergangenen Oktober bis zu den im Sommer präsentierten wenig erfreulichen Ergebnissen der Baufachleute Revue passieren. Immerhin wird nunmehr von zwei Millionen Euro Kosten für die Sanierung gesprochen, für die sich seit Juni ein Förderkreis starkmacht.

Lieferten instrumentalen Groove: die Gitarristen Bernd Steltner und Klaus Binternagel mit Perkussionist Gunter Best. Nicht auf dem Bild: Rita Knobbe am Klavier.

Fünf Jahre Sanierung steht nach Auskunft von Lueg an: „Wir vermissen die Kirche als Raum für Gottesdienste und Konzertort.“ Dem Förderkreis können sich Interessierte noch anschließen. Das nächste Treppen ist für den 26. Oktober geplant. (Armin Haß )

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.