In Mengeringhausen

Hort für vier Pfoten: Pension für Hunde und Katzen hat guten Zulauf

Spielzeit für Hunde: Mischlingshündin Ella (links) und Schäferhund Digger sind ein Herz und eine Seele und toben gerne auf dem Gelände des „4 Pfotenlandes“ in Mengeringhausen herum. Fotos:  Wüllner

Mengeringhausen. Wenn Christine Heinz aus Zierenberg zur Arbeit nach Korbach fährt, hat sie eine treue Begleiterin im Auto: Mischlingshündin Ella. Und die ist immer sehr aufgeregt, weil sie genau weiß, wohin die Fahrt sie führt.

Nämlich in das „4 Pfotenland" nach Mengeringhausen. Dort bleibt Ella, bis Christine Feierabend hat. Hundehalter aus Zierenberg, Frankenberg, Wolfhagen und auch aus Marburg, Kassel bis Meschede bringen ihre Vierbeiner nach Mengeringhausen zur Betreuung.

In guten Händen: Hündin Ella von der Zierenbergerin Christine Heinz (links) wird von Katrice Kaiser in Empfang genommen.

In der Hunde-Tagesstätte bei Tierpflegerin Katrice Kaiser tummeln sich noch weitere Vierbeiner, darunter auch Ellas bester tierischer Freund Digger. Der junge Schäferhund begrüßt Ella schon ganz aufgeregt am Eingang und dann sind die beiden auch schon raufend und spielend miteinander beschäftigt.In der Tagesstätte werden die Tiere aber nicht sich selbst überlassen. Katrice Kaiser spielt mit den Tieren und beschäftigt sie. Und wenn Hunde- oder auch Katzenbesitzer in den Urlaub fahren, bleiben Tiere quasi wie Hotelgäste dort.

Katrice Kaiser ist ausgebildete Tierpflegerin und hat ein Studium zur Tierheilpraktikerin absolviert. Für ihr neues „Hundesalon-Angebot“ hat sie sich zum Hundefrisör weitergebildet. Sie hatte im Jahr 2004 ihre Hundepension auf dem Gelände der ehemaligen Bundeswehrkaserne in Mengeringhausen eröffnet. Dann zog sie um in das Offiziersheim. Dort hat sie sich ständig erweitert, vergrößtert und fortgebildet. Mittlerweile hat sie sogar einen Hundesalon integriert und einen Shop für Tierbedarf. Großen Wert legt sie dabei auf naturbelassenes Futter und Futter für Allergiker. „Ich will in den Produkten so viel Natur wie möglich, auch bei den Pflegeprodukten“, sagte Kaiser.

Die Aufnahmebedingungen sind: gültige sechsfach Impfung, Wurmkur oder negative Kotprobe höchstens drei Monate vor Pensionsantritt, wirksame Floh- und Zeckenprophylaxe und der Hund muss frei von ansteckenden Krankheiten sein.

Die Zeiten der Tagesbetreuung: Bringzeit von 5 bis 8.15 Uhr. Abholzeit von 12 bis 14 Uhr und von 16 bis 19 Uhr. Die Hunde werden nach Möglichkeit im Rudel gehalten. Im Wohnhaus sind sie in extra für sie eingerichteten Hundezimmern untergebracht. Draußen bietet ein großes Außengelände viel Platz zum Toben. Zwingerhaltung gibt es nicht.

Informationen auf der Internetseite www.4-pfotenland.com

Von Monika Wüllner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.