Unbekannte lösten Radmuttern an drei Autos auf Belgischem Platz

Bad Arolsen. Wie jetzt bekannt wurde, sind innerhalb eines Monats an drei Fahrzeugen von Mitarbeiterinnen eines Lebensmitteldiscounters am Belgischen Platz Radmuttern gelöst worden.

In zwei Fällen wurden die Schrauben eines Rades, im dritten Fall sogar alle Schrauben von allen vier Rädern gelöst. Dank glücklicher Umstände gab es keine Unfälle. Die erste Tat ereignete sich Ende Oktober, die zweite am 14. November und die letzte Tat am vergangenen Freitag. Die Autos der Geschädigten parkten auf dem Parkplatz des Arobellabades. Die Taten geschahen während der Arbeitszeit der Mitarbeiterinnen zwischen 5.40 Uhr und 16 Uhr. (nh/kme)

 

Hinweise an die Polizeistation in Bad Arolsen 05691/97990 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.