1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bad Arolsen

Große Nachfrage beim Arobella Freizeitbad: Warten auf Schwimmkurse

Erstellt:

Von: Armin Haß

Kommentare

Wegen personeller Engpässe gibt es lange Wartelisten bei der Anmeldung für Schwimmkurse. Blick in das Freizeitbad Arobella.
Wegen personeller Engpässe gibt es lange Wartelisten bei der Anmeldung für Schwimmkurse. Blick in das Freizeitbad Arobella. © Elmar Schulten

Lange Wartelisten bestehen derzeit beim Arobella-Freizeitbad für Schwimmkurse. Betroffen sind Kurse für Kinder , angefangen bei der Seepferdchen-Prüfung, bis hin zu Erwachsenen-Kursen. Grund ist ein Personalengpass. Alternativen werden auch angeboten.

Bad Arolsen – Nach Auskunft der Geschäftsführerin der städtischen Bäderbetriebe, Irene Merkel, fallen zwei Vollzeitkräfte aus gesundheitlichen Gründen aus. Hoffnungsvoll blickt sie ins nächste Jahr: Denn zum 1. Januar 2023 werde eine neue Vollzeitkraft im Arobella eingestellt. Zudem stehe bei einer Auszubildenden eine Prüfung an, sodass eine weitere Kraft auch für den Bereich Schwimmkurse bereitstehe.

Kurse finden statt

Kurse finden derzeit statt, jedoch ist die Nachfrage so groß, dass lange Wartelisten bestehen. Es ist nach Auskunft von Merkel auch so, dass nicht alle Kinder auf Anhieb die Prüfung etwa fürs Seepferdchen beständen und noch ein paar Stunden extra für die wiederholte Prüfung nehmen müssten. Das wirke sich dann auch auf die Wartezeiten aus.

Zusätzliche Angebote hält der Betrieb Arofit ab 2023 für Kinder bereit. So beginnt am 2. Januar in der Märchenlandtherme Breuna der erste Ferienintensivkurs, der die Kinder zur Seepferdchen-Prüfung führt, die Prüfung aber aus pädagogischen Gründen individuell außerhalb des Kurses ebenfalls in Breuna ausrichtet, wie Arofit-Inhaber Oliver Hintschich erklärt: „Dadurch entsteht zum Abschluss für die fünf- und sechsjährigen Kinder kein Wettbewerbscharakter.“ Die Kurse sollen in allen Schulferien 2023 jeweils von montags bis freitags stattfinden und umfassen jeweils zehn Teilnehmerplätze. Die Nachfrage ist groß, es gibt bereits eine Warteliste.

Angebote von Arofit im Arobella

Die Nachfrage nach Schwimmkursen sei nach den ersten beiden Corona-Jahren mit Schließungen und Einschränkungen in Schwimmbädern sehr hoch, berichtet Hintschich und stellt auch die Arobella-Betriebsleitung fest. Bei Arofit seien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Leiten von Schwimmkursen für Kinder zusätzlich geschult worden. Die starke Nachfrage in Bad Arolsen wird auch auf die Schließung der Bäder in Willingen und Korbach zurückgeführt.

Der Sport- und Fitnessbetrieb Arofit in Bad Arolsen nutzt auch das Arobella-Freizeitbad für verschiedene Wasserkurse, die besonders von Teilnehmern über 60 genutzt werden: Prävention (Gymnastik), Rehabilitationssport und die Rheuma-Liga. Das warme Wasser im Freizeitbad nutzt zudem der Korbacher Verein Aqua-Kids für seine Angebote, die sich an kleine Kinder richten.

Schwimmsport beim VfL

Darüber hinaus hat Schwimmen als Sport in Bad Arolsen seit Jahrzehnten Tradition. Derzeit trainieren von der Schwimmabteilung des VfL 50 bis 60 Aktive in mehreren Gruppen, wie dazu Gudrun Hähnel berichtet. Das 25 Meter lange Becken mit drei Bahnen war vor gut 20 Jahren zusätzlich in die Planung des Freizeitbades aufgenommen worden. Der VfL Bad Arolsen hatte sich damals dafür stark gemacht, dass für das Schwimmtraining ein zusätzliches Becken gebaut wurde. Auch die Nachfrage nach sportlichen Angeboten bei der VfL-Schwimmabteilung ist groß. Es bestehe eine Warteliste: „Wir suchen noch Trainer. (Armin Haß )

Auch interessant

Kommentare