1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bad Wildungen

2250 Euro für Theaterprojekt „Insection“ der Gruppe „Thespiskarren“ Bad Wildungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Schuldt

Kommentare

Spendenübergabe: (vorne) Marc Eberhard und Annika Schäfer vom Leitungsteam nehmen Sponsor Harald Stuhlmann in die Mitte und freuen sich mit dem „Thespiskarren“.
Spendenübergabe: (vorne) Marc Eberhard und Annika Schäfer vom Leitungsteam nehmen Sponsor Harald Stuhlmann in die Mitte und freuen sich mit dem „Thespiskarren“. © Matthias Schuldt

Nach weit mehr als zwei Jahren, in denen Corona den „Thespiskarren“ und das Leitungsteam des Stücks um Regisseurin Annika Schäfer ausbremste, kommt „Insection“ endlich auf die Bühne:

Reinhardshausen – Es ist eine Mischform aus Theater und Museumsbesuch, die ein Schlaglicht wirft auf die Bedrohung der Gliedertiere und welche Gefahr vom Artenschwund unter ihnen auch für den Menschen ausgeht.Aufgeführt wird „Insections“ in der Reinhardshäuser Wandelhalle an drei Wochenenden: Premiere ist am 30. April mit der zweiten Ausgabe einen Tag später, jeweils 19.30 Uhr. Am Samstag, 14. Mai, 19.30 Uhr und Sonntag, 15. Mai, 15.30 Uhr, sowie Samstag und Sonntag 21./22. Mai, jeweils 19.30 Uhr, folgen die weiteren Vorstellungen.

Bei einer der Proben überreichte Harald Stuhlmann nun in der Reinhardshäuser Wandelhalle an Annika Schäfer und Marc Eberhard vom Insections-Leitungsteam eine Spende über 2250 Euro als Unterstützung. Als Inhaber der Allianz-Generalagentur und örtlicher Repräsentant der Gesellschaft stattete er unter der Überschrift „Kultur-Allianzen“ gemeinsam mit der Kulturstiftung des Versicherers das Stück „Insections“ auf diese Weise mit aus. „Kultur baut Brücken, verbindet Menschen und schafft Gemeinschaft“, begründete Stuhlmann das Engagement.  su

Auch interessant

Kommentare