1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bad Wildungen

Auto prallt auf gerader Strecke bei Bad Wildungen gegen einen Betonsockel der Bahn

Erstellt:

Kommentare

Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei berichtet von einem ungewöhnlichen Unfall bei Bad Wildungen. (Symbolbild) x © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein 30-jähriger Allendorfer hat einen recht heftigen Alleinunfall bei Mandern am Sonntagmorgen unverletzt überstanden.

Bad Wildungen – Laut Polizei war der Mann mit seinem Auto gegen 4 Uhr auf der Bundesstraße 253 zwischen Mandern und Wega nach rechts von der Straße abgekommen; kurz hinter dem Ortsschild und auf gerader Strecke.Sein Wagen schlitterte 50 Meter durch den Graben, bevor er gegen einen Betonsockel prallte, der zur parallel verlaufenden Eisenbahntrasse gehört. Das Auto wurde bei der Kollision mit dem Hindernis irreparabel demoliert. Die Polizei beziffert die Schadenshöhe auf geschätzte 20 000 Euro. Weshalb der Fahrer die Kontrolle übers Auto verlor, ist nicht geklärt. Alkohol oder andere Rauschmittel waren nach Angaben der Polizei jedenfalls nicht im Spiel.  (red)

Auch interessant

Kommentare