Billard-DM in Bad Wildungen: 600 Starter kämpfen um 39 Titel

Ehrenamtlich im Einsatz: Thomas Pieta, Andreas Klauser und Michael Kohl (von links) vom Pool-Billard-Club Bad Wildungen helfen mit beim Aufbau der Tische in der Wandelhalle. Foto:  Schade

Bad Wildungen. Zum zehnten Mal gibt sich ab dem Wochenende die deutsche Billard-Elite in der Badestadt ein Stelldichein. 600 Starter kämpfen bei den Deutschen Meisterschaften vom 15. bis 23. November in der Wandelhalle um 39 Titel.

Seit Montag läuft der Aufbau. Für die Spiele in den Disziplinen Pool, Snooker, Karambol und Kegel stehen insgesamt 30 Tische zur Verfügung.

Bei dieser Meisterschaft gibt es eine technische Neuerung. Die wichtigsten Partien der Disziplinen Karambol, Snooker und Pool können ab Donnerstag, 20. November, im Internet auf www.sportdeutschland.tv kostenlos angesehen werden.

Die Billard DM wird am Samstag, 15. November, um 9 Uhr offiziell eröffnet. Besucher sind an diesem und den Folgetagen willkommen. (sch)

Mehr über die Vorbereitungen und den Aufbau der Tische in der Wandelhalle lesen Sie in der gedruckten Donnerstagausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.