1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bad Wildungen

Brand in Mehrfamilienhaus in Bad Wildungen - Zwei Menschen in Klinik

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung, um den Brand im Dachstuhl zu löschen.
Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung, um den Brand im Dachstuhl zu löschen. © Feuerwehr/pr

Ein Wohnhaus in Bad Wildungen (Waldeck-Frankenberg) ist nach einem Brand unbewohnbar. Die Polizei ermittelt jetzt, wie es zu dem Feuer kam.

Bad Wildungen – Bad Wildungen – Am frühen Donnerstagmorgen kam es in der Elshäuser Straße in Bad Wildungen zum einem Brand in einem Wohnhaus. Die Brandursache ist laut Polizei noch unklar. Zwei Menschen wurden verletzt, teilte die Polizei mit. Durch das Feuer wurde das gesamte Mehrfamilienhaus unbewohnbar.

Feuerwehr bei Löscharbeiten auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Bad Wildungen.
Ein Mehrfamilienhaus in Bad Wildungen ist nach einem Dachstuhlbrand am frühen Donnerstagmorgen unbewohnbar. © Matthias Schuldt

Polizei schätzt Schaden auf 100.000 Euro

Die Bewohner kommen laut Polizei bei Freunden oder in Notunterkünften der Stadt Bad Wildungen unter. Zwei Bewohner sind mit Brandverletzungen und Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden. Den Sachschaden an dem Gebäude, in dem mehrre Wohnungen untergebracht sind, schätzt die Polizei auf etwa 100 000 Euro.

Um 5.35 Uhr wurden die Feuerwehren aus Bad Wildungen und dem Stadtteil Braunau zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu dem Wohnungsbrand in die Elshäuser Straße alarmiert.

Außenangriff mit der Drehleiter

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stand der Dachstuhl des Wohnhauses bereits in Vollbrand, berichtet die Feuerwehr.

Sofort drangen zwei Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung und Menschenrettung in das Mehrfamilienhaus vor. Ebenso wurde ein Außenangriff über die Drehleiter vorbereitet.

Gegen 6.45 Uhr „Feuer aus“ gemeldet

Glücklicherweise hatten bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte alle Hausbewohner das Haus verlassen, sagte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Michael Ritte, der den Einsatz leitete. Zwei Bewohner der brennenden Hauses verletzten sich und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.

40 Feuerwehrleute aus Bad Wildungen und Braunau waren im Einsatz.
40 Feuerwehrleute aus Bad Wildungen und Braunau waren im Einsatz. © Feuerwehr/pr

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, das Feuer war war gut einer Stunde gelöscht. Nach Angaben der Feuerwehr wurde gegen 6.45 Uhr der Korbacher Leitstelle „Feuer aus“ gemeldet.

40 Einsatzkräfte aus Bad Wildungen und Braunau

Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte der beiden Wehren mit neun Einsatzfahrzeugen unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Ritte am Brandort. Nach den üblichen Nachlösch- und Aufräumarbeiten endete der Einsatz für die Feuerwehren aus Kernstadt und Braunau um 11.30 Uhr.

Die Kriminalpolizei Korbach hat inzwischen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und wird die Brandstelle in der Elshäuser Straße nach den Löscharbeiten untersuchen, teilt die Polizei mit.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion