Dreister Trickdiebstahl

Falscher Wasserwerker klingelt an Haustür: Seniorin in Bad Wildungen bestohlen

Die Polizei sucht nach einen Trickdieb (Symbolbild).
+
Die Polizei sucht nach einen Trickdieb (Symbolbild).

Opfer eines dreisten Trickdiebstahls wurde eine Seniorin in Bad Wildungen in ihrer Wohnung Am Warteköppel. Der Täter erbeutete mehrere hundert Euro, teilt die Polizei mit.

Bad Wildungen - Am Donnerstag gegen 12.45 Uhr klingelte er an der Wohnungstür. Unter dem Vorwand, die Wasserleitung überprüfen zu müssen, gewährte die Frau dem Unbekannten Einlass. Er hatte glaubhaft geschildert, das Wasser könnte wegen einer Baustelle in der Nachbarschaft verunreinigt sein und müsse überprüft werden

Beute: Bargeld, EC-Karte und Schmuck

.In der Wohnung betrat er mehrere Zimmer und ließ im Bad und Küche das Wasser laufen. Die Seniorin bat er um Unterstützung, so dass sie dadurch abgelenkt wurde. Dies nutzte der Trickdieb und stahl aus Schlaf- und Wohnzimmer Bargeld, eine EC-Karte und Schmuck. Nachdem der angebliche Handwerker sich verabschiedet hatte, bemerkte die Seniorin schnell, dass sie Opfer eines Diebes geworden war und alarmierte die Polizei.

Polizei fahndet nach Mann mit kräftiger Statur und Basecap

Der Täter konnte im Rahmen der sofortigen Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei nicht mehr angetroffen werden. Er wird wie folgt beschrieben: Etwa 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, kräftigere Statur, bekleidet mit beiger Jacke, langer Hose, er trug Basecap und OP-Maske und sprach akzentfrei Deutsch. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter Tel. 05621/70900.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.