Land fördert Anschaffung

Bad Wildungen: Bewilligungsbescheid für Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug übergeben

Land fördert neues Feuerwehr-Fahrzeug: Staatssekretär Mark Weinmeister überbrachte den Bewilligungsbescheid im Feuerwehrstützpunkt.
+
Land fördert neues Feuerwehr-Fahrzeug: Staatssekretär Mark Weinmeister überbrachte den Bewilligungsbescheid im Feuerwehrstützpunkt.

Frohe Botschaft für die Feuerwehr in Bad Wildungen: Das Land Hessen fördert die Anschaffung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs.

Bad Wildungen – Der Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister, übergab im Beisein der Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg (CDU) und Dr. Daniela Sommer (SPD) einen Bewilligungsbescheid für den Kauf eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs HLF 20 an Bürgermeister Ralf Gutheil.

Das Land Hessen fördert die Anschaffung mit 110 000 Euro. Mit dem neuen HLF 20 soll ein Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 aus dem Jahr 1996 ersetzt werden. Staatssekretär Weinmeister betonte, dass die Neuanschaffung zum Schutz und Wohle der Bevölkerung und den vielen Patienten und Gästen diene.

Er beglückwünschte die städtischen Gremien für die Fortschreibung des Bedarfs- und Entwicklungsplanes für ihre Feuerwehr, mit der die Anschaffung des HLF auf den Weg gebracht wurde. Der hessische Staatssekretär sagte: „In diesem Jahr stehen Fördergelder für Ausstattung, Ausbildung und Technik sowie die Förderung des Ehrenamtes in Höhe von insgesamt 52 Millionen Euro zur Verfügung. Das ist eine Rekordsumme.“

Technische Ausstattung wird erheblich verbessert

Bürgermeister Gutheil nahm den Bewilligungsbescheid dankend entgegen. Stadtbrandinspektor Alexander Paul, Wehrführer Michael Ritte und stellvertretender Wehrführer Alexander Conradi freuten sich über die Förderung des Landes Hessen. Stadtbrandinspektor Paul erklärte, dass mit der Anschaffung des HLF die technische Ausstattung der Feuerwehr in Bad Wildungen, die auch für den überörtlichen Brandschutz und Hilfeleistung eingesetzt wird, erheblich verbessert werde.

An der Aufstellung des Leistungsverzeichnisses für das neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug arbeite man bereits mit Hochdruck, damit die öffentliche Ausschreibung zeitnah im neuen Jahr auf den Weg gebracht werden kann.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.