Feuerwehr rettete den Verunglückten

Flieger stürzt mit Gleitschirm aufs Dach der Flughalle und verletzt sich

+
Einsatz am Segelflugplatz: Einsatzkräfte der Stützpunkteuerwehr retteten den verunglückten Gleitschirmflieger mit der Drehleiter vom Dach der Segelflughalle.

Bad Wildungen. Ein Gleitschirmflieger ist am frühen Montagabend auf dem Segelflugplatz „Auf der Schaufel“ auf das Dach der Flughalle gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Die Stützpunktfeuerwehr rettete den Verunglückten mit der Drehleiter vom Dach.

Um 18.18 Uhr alarmierte die zentrale Leitstelle die Feuerwehr Bad Wildungen gleichzeitig mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt. Zunächst wurden der Notarzt und das Rettungdienstpersonal mit dem Korb der Drehleiter auf das Dach transportiert, damit der Verletzte versorgt werden konnte, berichtete Feuerwehr-Pressesprecher Udo Paul. Zuvor hatten sich bereits andere Gleitschirmflieger um ihren verletzten Fliegerkollegen gekümmert.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der verletzte Gleitschirmflieger mit der Krankentragenhalterung des Drehleiterkorbs „patientengerecht“ zu Boden transportiert und von dort mit dem Rettungswagen in die Asklepios-Stadtklinik zur weiteren Versorgung gebracht.

Die Feuerwehr Bad Wildungen war mit vier Fahrzeugen und 19 Feuerwehrleuten unter Leitung von Stadtbrandinspektor Ralf Blümer im Einsatz. Der Rettungsdienst und der Notarzt des DRK Bad Wildungen rückten mit einem Rettungswagen und dem Notarzteinsatzfahrzeug zum Flugplatz aus.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.