Corona-Krise erfasst immer mehr Sportarten

Fußball und Tischtennis unterbrechen Spielbetrieb in Hessen, Vipers pausieren

12.03.2020, Sachsen, Dresden: Fußball: 2. Bundesliga, SG Dynamo Dresden. Hochgeklappte Sitze sind im Rudolf-Harbig-Stadion zu sehen. Zahlreiche Fußball-Spiele in Deutschland und Europa finden derzeit ohne Zuschauer statt. Ob es wegen dem neuartigen Coronavirus auch hier zu sogenannten "Geisterspielen" kommen wird, ist im Moment noch unklar. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
+

Der Spielbetrieb der 1. Handball-Bundesliga der Frauen ist vorerst auf Eis gelegt. Auch der Hessische Tischtennis-Verband und der Fußballverband verordneten ihren Aktiven eine Zwangspause.

Das Coronavirus bringt die Spielpläne im Sport durcheinander. Am Donnerstag hat der Hessische Fußballverband „aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb in Hessen – von der Hessenliga bis in die untersten Klassen – bis einschließlich 10. April einzustellen. Die Vereine sind zudem aufgerufen, den Trainingsbetrieb in dieser Zeit auszusetzen. 

Auch der Hessische Tischtennis-Verband den Spielbetrieb aller Klassen bis 17. April ausgesetzt. „Der HTTV kommt damit der Fürsorgepflicht für die Gesundheit der Spieler nach“, teilte das Präsidium mit. Ziel sei es, den Spielbetrieb später zu Ende zu führen. Für Kreissportwart Harald Ludwig ist auch denkbar, „dass die Saison gar nicht gewertet wird“.

Die 1. Handball-Bundesliga der Frauen hat vorerst nur den kommenden Spieltag abgesagt, die Bad Wildunger Vipers hätten zu Hause gegen Metzingen gespielt.

"Wie die Verantwortlichen der Liga beschlossen haben, findet dieses Wochenende kein Spielbetrieb in der 1. und 2. Handball-Bundesliga Frauen (HBF) statt", heißt es bei den Vipers. Grund ist die Corona-Krise. Folglich wird auch das für Samstag terminierte Heimspiel der Vipers gegen Metzingen in der Bad Wildunger Ense-Halle nicht stattfinden. 

Ein Nachholtermin steht bislang nicht fest. Darüber oder eventuell weitere Schritte will der Vorstand der HBF in Absprache mit den Vereinen in der kommenden Woche entscheiden. In einer Pressemitteilung der HBF heißt es: "Aussagen über weitere Spieltage können zum jetzigen Zeitpunkt nicht getroffen werden, da die Folgen und Auswirkungen des Corona-Virus aktuell nicht absehbar sind." 

Bremmer: Erst mal so hinnehmen

"Wir müssen das erst mal so hinnehmen und abwarten, wie es weitergeht", sagte Vipers-Trainerin Tessa Bremmer in einer ersten Reaktion. Natürlich werde das Thema diskutiert. "Alle machen sich Sorgen, was passieren könnte."

Die Absage einer Partie ist nach den Worten der Vipers-Trainerin noch verkraftbar, dafür würde sich ein Nachhol-Termin finden.  Schwieriger würde es, wenn weitere Spieltage abgesagt werden müssen. Das werfe dann auch wirtschaftliche Fragen auf, weil die Einnahmen durch die Zuschauer fehlen würden.

"Auf der anderen Seite ist es nur Handball", sagte Bremmer. Viele Menschen seien durch die Corona-Krise etwa beruflich stark getroffen.  "Es ist eine krasse Situation."

Die Handball-Nationalmannschaft der  Männer spielt ebenfalls vor leeren Rängen gegen die Niederlande. Trainer Alfred Gislason muss sein Handball-Team zu den Olympischen Spielen führen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.