1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bad Wildungen

Ausstellung in Bad Wildungen zum Gedenken an Heimatmaler Paul Münch

Erstellt:

Kommentare

Von der Heimat inspiriert: Zum Gedenken an Paul Münch wird am Sonntag eine Gedächtnisausstellung mit Werken aus seinem Atelier in der Wandelhalle eröffnet.
Von der Heimat inspiriert: Zum Gedenken an Paul Münch wird am Sonntag eine Gedächtnisausstellung mit Werken aus seinem Atelier in der Wandelhalle eröffnet. © Stadt Bad Wildungen/pr

Zum Gedenken an den im vorigen Jahr verstorbenen Waldecker Heimatmaler Paul Münch wird eine Gedächtnisausstellung am Sonntag, 11. September 2022, in der Bad Wildunger Wandelhalle eröffnet.

Bad Wildungen - Schon als 15-jähriger entdeckte der gebürtige Bad Wildunger die Leidenschaft zur Malerei. Um dieser kreativen Ader zu folgen, begann er eine Malerlehre und bestand auch die Meisterprüfung mit Erfolg. Ein Studium an der Werkkunstschule Kassel sollte seine künstlerische Ausbildung vollenden.

Motive aus der Bad Wildunger Umgebung

Ab 1960 wechselte er in den Beruf des Postbeamten, den er bis zur vorzeitigen Pensionierung 1991 ausführte. Was er dabei aber niemals vergaß, war seine eigentliche Berufung: die Malerei. Auch in den Dienstjahren bei der Post ließ Münch eine Vielfalt an leuchtenden Landschaften aus der Wildunger Umgebung entstehen. Sein Schaffen intensivierte sich, als er 2010 aktives Mitglied des Bad Wildunger Kunstvereins „Kunstraum“ wurde. Regelmäßig waren seine Gemälde auf Ausstellungen des Vereins oder in Einzelschauen zu sehen. „Malen ist für mich Leben“, sagte er.

Zum Gedenken an den Waldecker Heimatmaler zeigt das Quellenmuseum im zweiten Stock der Wandelhalle vom 11. September bis 30. Oktober eine Gedächtnisausstellung. Die gezeigten Werke wurden von der Familie Münch zur Verfügung gestellt und von den Mitgliedern des „Kunstraums“ zusammengestellt. Der Kunstverein eröffnet die Ausstellung am Sonntag um 14 Uhr im Foyer des Sonderausstellungsbereichs.

Erinnerungen festhalten

Alle, die Münch kannten oder seine farbenfrohen und lebendigen Gemälde bestaunen möchten, sind herzlich eingeladen. An einer Erinnerungswand besteht die Möglichkeit, besondere Momente und Geschichten mit oder zu Paul Münch festzuhalten. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 10 bis 17 Uhr.  

Aus alten Zeiten: Der 2021 verstorbene Maler Paul Münch vor einem seiner Bilder, aufgenommen in 2015. Archiv
Aus alten Zeiten: Der 2021 verstorbene Maler Paul Münch vor einem seiner Bilder, aufgenommen in 2015. Archivfoto Werner Senzel © Archivfoto Werner Senzel

Auch interessant

Kommentare