Gemeinsamer zweijähriger Sohn vermisst Papa

In Bad Wildungen lieben gelernt: Mutter aus Ungedanken bangt um Lebensgefährten in Kabul

Iraj Arefi mit der Familie seiner Schwester in Kabul.
+
Iraj Arefi mit der Familie seiner Schwester in Kabul.

Um seiner Schwester und deren Kindern zu helfen nach dem Corona-Tod seines Schwagers flog der Fritzlarer Iraj Arefi nach Kabul. Einen Tag vor der geplanten Rückkehr fiel es an die Taliban.

Fritzlar/Bad Wildungen – Seit Tagen versteht der kleine Ben die Welt nicht mehr. „Wo ist Papa? Wann kommt er wieder?“ Diese Fragen schnüren Nicole Werthmann, Mutter des Zweijährigen aus Ungedanken, jedes Mal wieder die Kehle zu. Denn sie kennt die Antwort nicht.„Niemand traut sich auf die Straße“, sagt Monika Wippermann, Oma des kleinen Ben, über die ihr bekannt gewordenen Zustände in Kabul. Für sie sei Iraj Arefi (23) wie ein Sohn. Heilpädagogin Nicole Werthmann lernte ihren heutigen Lebensgefährten beruflich in Bad Wildungen kennen. Für ihr Zusammenkommen hätten sie von vielen Seiten schräge Blicke geerntet. Doch die Verbindung wog stärker. Im Oktober 2018 kam Sohn Ben zur Welt. „Iraj war da, hat bei der Geburt meine Hand gehalten“, sagt sie. Ihr bricht die Stimme weg.

Das Schlimmste an der ganzen Situation sei die Ohnmacht. Werthman sagt, sie habe vom Auswärtigen Amt Unverständnis geerntet. Schließlich seien die Gefahren im Land doch bekannt, habe man ihr gesagt. Warum ihr Lebensgefährte in dieser Zeit überhaupt nach Afghanistan geflogen sei? „Er hat sich verpflichtet gefühlt. Seine Schwester brauchte ihn, sie hat ihn damals großgezogen“, antwortet Bens Mutter. Damals; das war, als Irajs Vater ermordet und seine Mutter verschleppt wurde. Als 17-Jährigem gelang ihm gemeinsam mit zwei anderen Schwestern die Flucht nach Deutschland.

Mit 23 Jahren mehr Leid gesehen als die meisten Menschen in seinem Umfeld in Deutschland

Obwohl er erst 23 Jahre alt ist, hat Arefi vermutlich mehr Leid gesehen und erlebt als die meisten Menschen in seinem deutschen Umfeld. Sein Vater wurde erschossen, seine Mutter verschleppt. Gemeinsam mit zwei Schwestern floh er darum 2015 nach Deutschland, landete in einer Gießener Unterkunft, später in Bad Arolsen und dann in Bad Wildungen. Dass er einmal ein Leben in Frieden mit Frau und Sohn führen dürfte, hätte er zeitweise nicht zu träumen gewagt. „Dass mein Lebensgefährte nun selbst nicht weiß, wann er seinen Sohn wiedersehen darf, zerfleischt ihn“, sagt Werthmann. Er wisse schließlich, wie schlimm es sich anfühle, keinen Vater zu haben.

Der Strohhalm, an dem sich die Familie noch festhält, ist der Sprachnachrichtenkontakt über Whatsapp. „Zum Glück können wir noch täglich miteinander reden.“ Schwiegermutter Monika Wippermann spielt unter Tränen eine der Sprachnachrichten aus Kabul ab: „Hallo Mami. Es geht mir ganz gut. Ich hoffe, es läuft bald alles wieder normal. Dann komme ich nach Hause.“ Der Fritzlarer Bürgermeister Hartmut Spogat, der CDU-Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert und der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Roth haben sich eingeschaltet, um zu helfen. Unterdessen wurde bekannt, dass ein zweiter Fritzlarer, ein deutscher Staatsangehöriger mit afghanischen Wurzeln, in derselben lebensbedrohlichen Situation stecken soll wie Iraj Arefi. (Daria Neu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.