25.000 Unterschriften gesammelt 

Landesregierung sagt Unterstützung zur Rettung des Edersees zu 

+
Der niedrige Wasserstand des Edersees gibt Hausfundamente bei Bringhausen frei.

Bad Wildungen. Die Wassersportgemeinschaft Edersee-Diemelsee ist mit dem Ergebnis ihrer Resolution zur Rettung des Edersees und der Änderung des Wassermanagements sehr zufrieden.

„Das konnte in der Kürze der Zeit nur erreicht werden, weil durch die breite Unterstützung die Eilbedürftigkeit des Themas deutlich wurde“, sagen Vertreter der Wassersportgemeinschaft Edersee-Diemelsee (WSGE) über das Ergebnis der Resolution zur Rettung des Edersees. Sie sammelten 25.000 Unterschriften. 

Zudem hätten politische Entscheidungsträger wie Ministerpräsident Volker Bouffier und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir ihre Unterstützung zugesagt  Laut Aktionsbündnis hat das zuständige Bundesministerium ein Maßnahmenpaket angekündigt, um die Wasserstandslage im Sommer am Edersee zu verbessern. 

Die Landesregierung habe zudem zugesichert, dass sie die Umsetzung folgender Punkte unterstützt: 

• Eine Ederseekonferenz im ersten Quartal 2018 mit Beteiligung der Betroffenen, die zu einer Änderung der Betriebsvorschrift führen soll;
• Die Absenkung des Mindestwasserstands der Oberweser und der damit verbundenen Durchflussmenge;
• Keine Wellenabgaben mehr, Sondertransporte nur noch bei ausreichendem Wasserstand;
• Reduzierung der Mindestabgabemengen aus dem See;
• Vollstau jeweils am 1. Mai als Steuerungsziel. 

Zur Festlegung der genauen Werte würden zusätzlich zu den seitens der Behörden eingeleiteten Gutachten von der WSGE eigene Studien erstellt, damit der Zeitplan eingehalten werde. „Die neue Betriebsordnung muss in Kraft treten, bevor die Tourismussaison 2018 beginnt,“ lautet das Fazit. Wichtig sei nun, dass ein Konzept gefunden werde, das die Interessen der Oberweser-Schifffahrt sowie die Nutzung von Edersee, Eder und Fulda zu Sport und Freizeit ausgewogen würden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.