Gruppe „einfachbuecken“ lädt ein

Mitmachen und gewinnen beim „World Cleanup Day“ am 18. September in Bad Wildungen

Leere Getränkepackung liegt als Müll vor dem Eingang des Rathauses Bad Wildungen
+
Mitmachen beim Großreinemachen vor der Haustür: Müllsäcke und leihweise Müllgreifer für den „World Cleanup Day“ können am Empfang des Rathauses Bad Wildungen, am Eingang zum neuen Trakt (unser Bild), abgeholt werden und zwar in der Arbeitswoche vor dem Aktionstag, vom 13. bis zum 17. September.

Die Wildunger Anti-Müll-Initiative „einfachbuecken“ lädt mit Unterstützung der Stadtverwaltung und des Bauhofes für 18. September zum „World Cleanup Day“ ein, zum Großreinemachen.

Bad Wildungen – In Bad Wildungen läuft die internationale Aktion, die eigentlich für die Zeit von 10 bis 12 Uhr angesetzt ist, den gesamten Tag über.„Sonst könnten viele, die arbeiten, nicht mitmachen“ begründet das Christina Barckhausen von „einfachbuecken“.

Die Organisatorinnen des „World Cleanup Day“ in Bad Wildungen warten mit einer weiteren Besonderheit auf: einem Gewinnspiel für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Heimische Geschäfte, Restaurants und Cafés haben sieben Preise ausgelobt, die unter all denen verlost werden, die am 18. September in Bad Wildungen und seinen Stadtteilen Müll auflesen und zum Abtransport für den Bauhof bereit stellen..

Gewinnspiel: Bis 30. September Fotos von sich selbst am „World Cleanup Day“ einreichen

„Es reicht, ein Foto von sich selbst aufzunehmen und uns zukommen zu lassen“, erklärt Christina Barckhausen: entweder eine Mail mit dem Bild senden an Einfachbuecken_wildungen@web.de oder das Foto posten: auf Instagram unter #einfachbuecken_wildungen sowie auf der Facebook-Seite Einfach Bücken Wildungen.

Das Erkennungszeichen, der Sticker des „World Cleanup Day“

Bis zum 30. September können die am „World Cleanup Day“ Bad Widlungen Beteiligten ihre Fotos einreichen. Dann werden die Gewinnerinnen und Gewinner ausgelost und benachrichtigt. In der Arbeitswoche vor dem 18. September, vom 13. bis zum 17., liegen Müllsäcke für den World Cleanup Day zum Abholen bereit: am Empfang im neuen Trakt des Wildunger Rathauses.. Dort kann man auch Müllgreifer gegen Angabe der Kontaktdaten für die Aktion ausleihen.

Bauhof holt gesammelten Müll an Mülleimern der Kernstadt und an Dorfgemeinschaftshäusern ab

„ Wer fertig ist mit dem Abfallsammeln, stellt die Säcke in der Kernstadt an einem der öffentlichen Mülleimer bereit oder in den Stadtteilen am jeweiligen Dorfgemeinschaftshaus“, erklärt Christina Barckhausen. An diesen Stellen holen Beschäftigte des Bauhofes Bad Wildungen die Säcke ab und entsorgen den Abfall, der beim „World Cleanup Day“ gesammelt wurde.

Lädt hier am Aqua-Choros zum Mitsammeln am „World Cleanup Day“ ein: die Gruppe „einfachbuecken“ aus Bad Wildungen.

„Wie lange oder wo genau man sammelt, bleibt jedem selbst überlassen“, sagt Christina Barckhausen von „einfachbuecken“ Bad Wildungen. Die Beteiligung der Wildunger an dem weltweit ausgerufenen Aktionstag folgt damit dem Muster, mit dem „einfachbuecken“ seit Längerem agiert. Manche Aktiven sind wöchentlich mehrere Tage überall in der Stadt unterwegs, um aufzuheben und zu entsorgen, was Andere achtlos fallen lassen, statt es in einen Mülleimer zu werfen oder mit nach Hause zu nehmen. Irmela Pützkuhl etwa zählt zu denen, die das im Gespann mit ihren Hunden beim Gassigehen erledigen: „Er packt Flaschen oder Dosen und bringt sie mir“, berichtet sie über ihren Labrador. „Andere nehmen sich bestimmter Ecken vor ihrem Haus oder ihrer Wohnung an“, erzählt Christina Barckhausen. Manche tun sich zu mehreren zusammen und sammeln, manche gehen lieber allein.

Freude über Unterstützung der Aktion durch Stadt und Bauhof Bad Wildungen

Diese Struktur passt zu den Bedürfnissen vieler Menschen in der heutigen Zeit, die für die Allgemeinheit unentgeltlich etwas bewegen möchten: wenig feste Verpflichtungen in Form von festen Ämtern und Zeiten, sondern eine große Flexibilität beim ehrenamtlichen Einsatz. Weitere Interessierte sind jederzeit willkommen.

Christina Barckhausen freut sich über die Unterstützung von Bauhof und Stadt für diese Initiative. Die Gruppe möchte viele Menschen erreichen. Darum verlässt sie sich nicht allein auf soziale Medien, sondern hat auch 8000 Flyer für den World Cleanup Day in die Verteilung gegeben.Mehr Unterstützung wünscht sich die Gruppe generell vom Gesetzgeber: beispielsweise durch höhere Steuern auf Wegwerf-Verpackungen.

Die Initiative „einfachbuecken“ Bad Wildungen engagiert sich seit Längerem für weniger Müll in Bad Wildungen und Umgebung, zuletzt in einer speziellen Aktion gegen Zigarettenkippen. (Matthias Schuldt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.