1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bad Wildungen

Unfall bei Bad Wildungen: Drei Schwerverletzte - Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Frontal gegen einen Baum: Bei einem Unfall auf der K 40 bei Reinhardshausen wurden der Fahrer dieses Kleinbusses und zwei Jugendliche schwer verletzt.
Frontal gegen einen Baum: Bei einem Unfall auf der K 40 bei Reinhardshausen wurden der Fahrer dieses Kleinbusses und zwei Jugendliche schwer verletzt. © Cornelia Höhne

Unfall auf der K 40 bei Bad Wildungen-Reinhardshausen mit drei Schwerverletzten - Rettungshubschrauber im Einsatz.

Reinhardshausen – Ein schwerer Unfall beim Schülertransport ereignete sich am Freitag auf der K 40. Nach Angaben der Bad Wildunger Polizei wurden der aus Edertal stammende Fahrer eines Kleinbusses und zwei 15 und 16 Jahre alte Schüler aus Bad Wildungen schwer verletzt.

Der Schulbus prallte gegen einen Baum.
Der Schulbus prallte gegen einen Baum. © Cornelia Höhne

Laut Polizei war ein mit drei Personen besetzter Ford Transit gegen 13.30 Uhr von Reitzenhagen in Richtung Reinhardshausen unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang kam der 68 Jahre alte Fahrer aus ungeklärter Ursache auf einer langen Geraden von der Fahrbahn ab, geriet auf die unbefestigte Bankette und prallte frontal gegen einen Baum.

Feuerwehr befreit eingeklemmtes Unfallopfer

Alle drei Insassen erlitten bei der Wucht des Aufpralls schwere Verletzungen. Die Bad Wildunger Feuerwehr befreite ein auf dem Beifahrersitz eingeklemmtes Unfallopfer mit hydraulischem Rettungsgerät. Der 16-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Kassel geflogen. Der Fahrer und der 15-jährige Insasse des Busses wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Fritzlar und Bad Wildungen gebracht.

Der Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Der Rettungshubschrauber war im Einsatz. © Cornelia Höhne

Den Schaden an dem Fahrzeug schätzte die Polizei auf 15 000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter eingeschaltet, der den technischen Zustand des Unfallfahrzeugs überprüft. Routinemäßig ordnete die Polizei bei dem Fahrer des Unfallfahrzeugs eine Blutuntersuchung an.

25 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen waren unter der Einsatzleitung von Alexander Paul am Unfallort. (Cornelia Höhne)

Erst kürzlich gab es einen Unfall mit zwei Schwerverletzten bei Bad Wildungen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion