Automaten und Türen zerschlagen - 18-Jähriger wurde verhaftet

Randalierer verwüstet Sparkasse: 100.000 Euro Schaden in Bad Wildungen

Bad Wildungen. In der Sparkassen-Filiale in Bad Wildungen hat ein 18-Jähriger am Donnerstagabend einen erheblichen Schaden von rund 100.000 Euro angerichtet. Der Mann wurde festgenommen.

+++ Aktualisiert um 15.15 Uhr +++

Mit einem Stein zertrümmerte der 18-Jährige laut Polizei mehrere Geldautomaten, weitere Servicegeräte, Türen und große Scheiben aus Sicherheitsglas, die den Selbstbedienungs-Kundenbereich zum Schalter hin abgrenzen. Über das Motiv des Mannes wurde nichts bekannt.

Gegen 19.20 Uhr wurde nach Angaben der Bad Wildunger Polizei in der Sparkasse der Alarm ausgelöst. Am Tatort nahmen die Beamten wenig später einen 18-jährigen männlichen Asylbewerber fest, der in Bad Wildungen wohnt. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass der junge Mann die Bank betreten, sich aus den Blumenkübeln im SB-Bereich handballengroße Steine herausnahm und damit auf sämtliche Geldautomaten einschlug. Anschließend zertrümmerte er auch die Zugangstür und die Glastür zum Schalterraum. Insgesamt wurden etwa 50 Quadratmeter Sicherheitsglas beschädigt. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. 

Wie die Polizei am Freitagnachmittag berichtete, hätten Zeugen bestätigt, dass ein 21-jähriger Asylbewerber, der den Verursacher nicht kannte und zufällig an der Bank vorbeikam, diesen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten habe. Bei dieser Aktion erhielt er vom Täter einen Schlag mit einem Stein auf sein linkes Handgelenk, wodurch er leicht verletzt wurde.

Die Polizei schätzte den Gesamtschaden zunächst auf 400.000 Euro. Diese Summe wurde am Freitagmorgen nach Erfassung sämtlicher Schäden nach unten korrigiert. Sparkassen-Vorstand Michael Bott geht inzwischen von rund 100.000 Euro Schaden aus. Er zeigte sich jedoch erleichtert, dass keine Menschen verletzt wurden. 

Der Bankbetrieb ging am Freitag in der Bad Wildunger Sparkassen-Filiale mit Einschränkungen weiter. Die Geldautomaten sollten bis zum Abend wieder in Betrieb gehen. Die beschädigten Scheibenelemente wurden durch Notverglasungen repariert.

Am Freitagnachmittag berichtete die Polizei, dass der 18-Jährige am Mittag beim Amtsgericht in Fritzlar vorgeführt wurde. Der dortige Richter erließ Haftbefehl. Der 18-Jährige, der wegen anderer Delikte bereits polizeibekannt war, wurde in die Justizvollzugsanstalt Kassel eingeliefert.

Kartenansicht: Sparkasse Wildungen

Rubriklistenbild: © Conny Höhne

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.