„Schokolade, das Konzert“: ein Genuss für alle Sinne

+
Süße Leckerei: In der Pause konnten die Besucher von „Schokolade das Konzert“ an einem Schokoladenbrunnen naschen, rechts auf dem Foto Sängerin Christina Rommel und Chocolatier Dirk Beckstedder.

Bad Wildungen. Musik und Süßes gab es am Samstagabend bei einem besonderen Neujahrskonzert mit Sängerin Christina Rommel in der Wandelhalle.

Ein Neujahrskonzert der ganz besonderen Art kündigte Veranstaltungsleiter Gereon Schoplick am Samstagabend zu Beginn von „Schokolade; das Konzert“ in der ausverkauften Bad Wildunger Wandelhalle den Besuchern an. „Einen Abend mit handgemachter Musik und handgemachter Schokolade.“ Und so wurde die Veranstaltung dann auch ein Genuss für Ohren, Augen, Gaumen und Nasen.

Die Erfurter Sängerin Christina Rommel präsentierte eine Schau mit eigenem Pop, Chansons und Liedern, viele davon von ihr speziell für das Schokoladen-Konzert geschrieben und von ihrem Freund Mario Briczin getextet. Während hinter ihr auf der Wandelhallenbühne der Chocolatier Dirk Berkstedde in seinen Schokoladentöpfen süße Köstlichkeiten aus „braunem Gold“ zubereitete.

Von Werner Senzel 

Warum Schokolade Sünde und Glück zugleich ist, lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.