1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bad Wildungen

Bad Wildungen: Trockenmauer im Landesgartenschaugelände demoliert

Erstellt:

Von: Cornelia Höhne

Kommentare

Vandalismus im Landesgartenschaugelände: Aus einer Mauer wurden Steine mit grober Gewalt herausgerissen.
Vandalismus im Landesgartenschaugelände: Aus einer Mauer wurden Steine mit grober Gewalt herausgerissen. © Stadt Bad Wildungen/pr

Vandalismus im Landesgartenschaugelände: Unbekannte haben in Bad Wildungen Steine und Abdeckplatten aus einer Trockenmauer nahe der Sonnentreppe herausgerissen.

Bad Wildungen – Die Sachbeschädigung wurde am Montag (2. Januar) entdeckt. Bauhofleiter Ralf Blümer schätzt den Schaden auf 2000 Euro. Er mutmaßt, dass die Mauer bei einem Zechgelage in der Neujahrsnacht mutwillig zerstört wurde. „Wir haben Anzeige bei der Polizei erstattet.“

Wer Verdächtige dort beobachtet hat, wird um sachdienliche Hinweise bei der Stadt oder der Polizeistation Bad Wildungen gebeten.

Am Dienstag setzten Bauhof-Mitarbeiter die Mauer wieder instand. In den weitläufigen Parkanlagen kommt es regelmäßig zu Sachbeschädigungen, vor allem in der wärmeren Jahreszeit. Blümer: „Je kühler und schlechter das Wetter ist, desto besser für das Landesgartenschaugelände.“

Häufig werden Müll und Glasscherben hinterlassen, immer wieder lassen Unbekannte ihre blinde Zerstörungswut an den Toilettenanlagen aus. Seit bei der Innenausstattung aber Edelstahl statt Porzellan verwendet wird, gehen die Fälle von Vandalismus dort nach Angaben des Bauhofleiters zurück.  (Cornelia Höhne)

Auch interessant

Kommentare