Zirka 30-Jähriger mit dunkelblondem Haarzopf

Verrückte Aktion eines Fremden: Wollte er in Bad Wildungen einen Linienbus stehlen?

Stadtbus Bad Wildungen an einer Haltestelle in der Brunnenallee.
+
Ein Linienbus in Bad Wildungen. Wollte wirklich jemand am Freitag versuchen, ein solches Fahrzeug in Reinhardshausen zu stehlen? Die Polizei geht davon aus

Am Freitagabend versuchte laut Polizei ein Mann vermutlich, einen Linienbus in der Hauptstraße, Einmündung Zum Hahnberg in Reinhardshausen, zu stehlen und griff in der Folge den Fahrer an.

Reinhardshausen – Gegen 21.15 Uhr waren dort in dem Stadtteil von Bad Wildungen ein Mann und eine Frau eingestiegen. Der Busfahrer verließ für einen Moment den Bus und ließ die vordere Tür offen. Ein weiterer Mann kam herein und setzte sich auf den Fahrersitz. Die beiden Fahrgäste forderten den Fremden auf, sofort aufzustehen und den Unfug zu unterlassen.

In diesem Moment kehrte der Busfahrer zurück und fragte den Unbefugten auf dem Fahrersitz, was er da mache. Dieser entgegnete fragend, ob er wisse, wie der Bus funktioniere? Statt zu antworten, forderte der Busfahrer sein Gegenüber zum Aussteigen auf, was auch geschah. Vor dem Bus stand ein weiterer Mann, offenbar ein Begleiter des ersten Fremden. Als der Busfahrer ankündigte, die Polizei anzurufen, rannten die zwei weg . Der Fahrer lief ihnen in Richtung Günter-Hartenstein-Straße nach, wo der erste Mann nach mehrmaligen Rufen seines Verfolgers stehen blieb, während sein Kumpan die Flucht fortsetzte.

Die Beschreibung des Sonderlings, der einfach auf den Fahrersitz eines Linienbusses in Bad Wildungen stieg

Als der Busfahrer wiederholte, die Polizei zu alarmieren, schlug ihn der Sonderling ins Gesicht, verletzte ihn leicht und rannte weg. Der Fahrgast aus dem Bus nahm mit dem Busfahrer die Verfolgung auf, doch in der Dr.-Herbert-Kienle-Straße verloren sie den Fliehenden:

Er ist 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, trug seine dunkelblonden Haare zum Zopf gebunden und eine Jacke mit der Aufschrift „Sons of Anarchy“ auf dem Rücken. Beim Begleiter soll es sich um einen größeren, etwa 40-jährigen Mann handeln. Hinweise erbittet die Polizei unter der Tel. 05621/70900. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.