1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Bad Wildungen

Tipps für Körper und Seele beim „Tag der Gesundheit“ in Bad Wildungen

Erstellt:

Kommentare

Tipps zur Entspannung: Ramona Kramer (links) und Simone Becker beim „Tag der Gesundheit“ in der Reinhardshäuser Wandelhalle.
Tipps zur Entspannung: Ramona Kramer (links) und Simone Becker beim „Tag der Gesundheit“ in der Reinhardshäuser Wandelhalle. © Peter Fritschi

Informationsstände, Arzt-Vorträge und allerlei Schnupperangebote lockten am Sonntag, 20. März 2022, zum „Tag der Gesundheit“ in die Reinhardshäuser Wandelhalle.

Bad Wildungen – Es war der Auftakt für die 17. Bad Wildunger Gesundheits- und Fitnesswoche. Die Themen sind vielschichtig. Um Prostatakarzinom und Rheuma geht es in Vorträgen. Gärtner Günther Rahn gibt Tipps für Anlage und Pflege eines Kräutergartens. An 16 Informationsständen zur Gesundheitsvorsorge können sich die Besucher ausführlich beraten lassen.

Entspannt sitzen mit Wohlfühlklängen

Irena Kohl aus Bad Wildun-gen präsentiert Klangmöbel für Therapie und Pflege, darunter eine Liege mit Musikresonanz und ein Klang-Schaukelstuhl. Außen angebrachten Saiten werden durch eine zweite Person durch sanftes Streichen zum Klingen gebracht. Die Saiten sind harmonisch gestimmt und können von Laien gespielt werden.

Wer Platz nimmt, hat das Gefühl, in einem Klangkörper eines Musikinstrumentes zu sitzen. Ziel: Ein gesundes und entspanntes Sitzen mit Wohlfühlklängen. Kohl: „Es ist ein heilsames Erlebnis für Körper und Seele. Man fühlt sich noch lange getragen und beschwingt.“

Sitzen mit Wohlfühlklängen: Irina Kohl präsentiert Klangsessel aus Holz.
Sitzen mit Wohlfühlklängen: Irina Kohl präsentiert Klangsessel aus Holz. © Peter Fritschi

Tipps, um den Teufelskreis Heißhunger zu durchbrechen

Kliniken stellen ihr Angebot rund um die Gesundheit vor – zum Beispiel Theresia Hetzel, Jessica Wellenburg, Nicole Frynd und Andrea Zimmermann von der Urologischen Schwerpunktklinik Hartenstein.

Tipps für ein gesundes Leben hält Heilpraktikerin Ramona Kramer parat. Sie ist spezialisiert auf Bioresonanztherapie, Irisdiagnose, Psychologische Beratung Hypnosetherapie und Entspannungsverfahren. Simone Becker, Fachfrau für Yoga und Physiotherapie, verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz als Physiotherapeutin. Ihr Motto heißt: „Ihre Gesundheit ist Ihr Reichtum, Ihr innerer Friede ist ihr Glück.“

Vanessa Walser aus Bad Zwesten ist selbstständige Ernährungsberaterin, „Achtsam Essen“ ihr Credo. „Leben Sie gesünder, ohne Verzicht“, appelliert sie und gibt Tipps, wie der Teufelskreis Heißhunger zu durchbrechen ist.

Selbsthilfegruppen stellen sich vor

Über die Selbsthilfegruppe Ilco bei Darmkrebs berichten Andreas Dieckmann und Angelika Nickel, beide aktiv im Bundesvorstand. Ihre Initia-tive wird von der Deutschen Krebshilfe in Bonn unterstützt.

Auch andere Selbsthilfegruppen stellen sich vor und sind gern zum Dialog bereit, darunter „Bluthochdruck im Griff“ und Fibromyalgie Faser-Muskel-Schmerz. Marlies Dingel und Lore Lückel vom Verein Frauenselbsthilfegruppe Krebs, Untergruppe Edertal, berichten von ihrer Arbeit unter dem Motto „Auffangen Informieren Begleiten“.

Rat für Betroffene: Marlies Dingel und Lore Lückel am Stand der Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs.
Rat für Betroffene: Marlies Dingel und Lore Lückel am Stand der Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs. © Peter Fritschi

Jessica Schmitz hält Angebote in und mit der Natur für Körper, Geist und Seele bereit – Waldbaden und Achtsamkeit stehen im Fokus. Ihre Arbeitsgebiete sind der Natur- und Nationalpark Kellerwald Edersee. Amelie Becker vom Gesundheitszentrum Helenenquelle informiert über Gesundheitsangebote in familiärer Atmosphäre, J. Flemming lädt zum Besuch des Teestübchens für „Sinne und Seele“ mit Klangraum ein.

Allerhand Informationen haben auch Isabell Szymanski-Schmoranzer, Sportlehrerin, Therapieleitung und Präventionsbeauftragte der Asklepios Kliniken und Sandra Kannemann-Meuser Masseurin und medizinische Bademeisterin, parat. Generationsberater Enrico Flöting beantwortet Fragen zur Notfallvorsorge: „Rechtzeitig selbstbestimmt vorsorgen.“ Und beim Rückengesundheitszentrum Reinhardshausen geht es um Behandlung von Schmerzen ohne Operation.

Angebote zum Mitmachen noch bis zum 25. März

Musikalisch begleitet wird der Gesundheitstag, den das Staatsbad nach zweijähriger Coronapause wieder ausrichtet, vom Kurorchester mit Liedern wie „Der einsame Hirte“, „El Condor pasa“ und „Fluch der Karibik“.

Die Gesundheits- und Fitnesswoche mit Mitmachangeboten geht noch bis zum 25. März. Das umfangreiche Programm steht im Internet unter www.bad.wildunge.de. (Peter Fritschi)

Auch interessant

Kommentare