Mehr als 20 Fälle dieses Jahr

Einbrüche in Bad Wildungen: Polizei geht von Serientäter aus

+

Bad Wildungen. In Bad Wildungen hat es schon wieder einen Einbruch und zwei Einbruchsversuche gegeben. Wie berichtet, ist die Stadt ein Brennpunkt für Wohnungseinbrüche im Landkreis.

Schon mehr als 20 Fälle sind dieses Jahr aus Bad Wildungen angezeigt worden, die laut Polizei vermutlich zum großen Teil auf das Konto eines einzigen, bislang unbekannten Einbrechers gehen. Am 12. April gibt es dazu einen Infoabend zum Thema Einbruchsschutz im Bürgerhaus Altwildungen.

Am Sonntag brach ein Einbrecher gegen Mitternacht in ein Einfamilienhaus im Hohlweg ein. Seine Beute steht bislang noch nicht fest. Ein Zeuge bemerkte den Dieb, der aber flüchten konnte. Er ist etwa 1,80 Meter groß und hat eine sportliche Figur. Er trug eine Jeans, schwarze Bomberjacke, schwarze Schuhe und eine schwarze Mütze.

Ein weiterer Einbruchsversuch ereignete sich am Montag: Um 19.30 Uhr bemerkte ein Mann aus der St.-Jean-Straße, dass ein Dieb versucht hatte, ein Fenster eines Einfamilienhauses aufzuhebeln, jedoch scheiterte. Ein dritter Einbruchsversuch ereignete sich am Montag um 21.50 Uhr in der Masurenallee in Reinhardshausen. Hier versuchte der Einbrecher eine Balkontür aufzuhebeln, wodurch der Bewohner wach wurde. Seine Täterbeschreibung deckt sich mit der oben genannten.

Hinweise:  Polizeistation Bad Wildungen, Tel. 05621/70900.

Lesen Sie auch:

- Einbrüche im Landkreis Waldeck-Frankenberg: Bad Wildungen am stärksten betroffen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.