Wildunger Schläger stellt sich: "Es stand ja überall auf Facebook"

Bad Wildungen. Nach dem Bericht über eine Schlägerei in Bad Wildungen mit einer genauen Personenbeschreibung des Täters in der Zeitung und auf verschiedenen Internetportalen hat sich der gesuchte Mann am Donnerstagmittag bei der Polizei gestellt.

Es handelt sich um einen 22-Jährigen. Gemeinsam mit seiner Schwester sei er zur Dienststelle gekommen und habe den Polizeibeamten gegenüber die Tat zugegeben, berichtete die Polizei. Warum er sich gestellt habe? „Das war ja überall auf Facebook zu lesen, da hatte ich gar keine andere Chance“, habe er den Beamten gesagt. Die Polizei war bereits durch eigene Ermittlungen auf mehreren Internetportalen auf den vermeintlichen Täter gestoßen und habe am Donnerstagvormittag seine Wohnanschrift aufgesucht. Sie traf aber nur seine Schwester an.

Zum Tathergang und seinem Motiv wollte der 22-Jährige nur Angaben über seinen Rechtsanwalt machen. Er gab aber noch den Namen seines Begleiters an. Nachdem der Vernehmung durfte er die Polizeidienststelle verlassen.

Wie berichtet, hatte sich die Tat am frühen Mittwochmorgen in der Brunnenstraße in Bad Wildungen ereignet. Eine Zeugin hatte zwei junge Männer beobachtet, wovon einer einen 56-jährigen Mann aus Bad Wildungen anschrie und ihn zunächst mit einem Faustschlag niederstreckte. Als der 56-Jährige am Boden lag, trat der Täter mehrmals auf den Mann ein. Anschließend entfernte sich der Schläger mit seinem Begleiter.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.