Bei Einbruch in Treysa überrascht:

Wildunger verletzt bei Festnahme zwei Polizisten

Symbolfoto Handschellen für Festnahmen durch die Polizei
+
Ein 32-jähriger Wildunger ist am Wochenende bei einem Einbruch in Treysa festgenommen worden.

Ein 32-jähriger Bad Wildunger ist bei einem versuchten Diebstahl in einem ehemaligen Kasernengebäude in Treysa festgenommen worden. Zusammen mit weiteren Tätern wollte er Kupferdraht erbeuten.

Bad Wildungen/Treysa – Ein Zeuge verständigte in der Nacht von Freitag auf Samstag die Polizei, da er mehrere Personen im Gebäude bemerkt hatte. Beamte durchsuchten daraufhin die Räume und nahmen den Bad Wildunger fest. Dieser leistete dabei erheblichen Widerstand und verletzte zwei Polizisten leicht. Seine Mittäter flüchteten unerkannt. Die Gruppe hatte bereits größere Mengen an Kupferdraht bereitgelegt und zum Abtransport vorbereitet.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Marburg wurde bei dem 32-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.  (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.