Zwei Männer im Stadtgebiet von Bad Wildungen festgenommen

Bad Wildungen. Ein 36-jähriger Mann aus Bad Wildungen ist bei einem Polizeieinsatz am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr in der Laustraße vorläufig festgenommen worden.

Nicht im unmittelbaren, aber im zeitlichen Zusammenhang damit steht nach Polizeiangaben eine weitere Festnahme am Kurschattenbrunnen.

Nachdem bekannt worden war, dass der 36-Jährige massive Drohungen gegen einen Bekannten ausgesprochen haben fahndeten uniformierte und zivile Kräfte ab etwa 12.45 Uhr nach dem Mann. Als der Gesuchte schließlich in der Laustraße lokalisiert werden konnte, erfolgte ein gezielter Zugriff durch Spezialeinsatzkräfte aus Kassel.

Bei dieser Festnahme wurde niemand verletzt, vorsorglich verständigten die Beamten aber einen Notarzt. Der Mann wurde zur Polizeistation Bad Wildungen gebracht, wo er sich in Gewahrsam der Polizei befindet. Die Ermittlungen dauern noch an.

Bei den umfangreichen Fahndungsmaßnahmen wurde nach Angaben der Polizei ein Mann am Kurschattenbrunnen überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass dieser per Haftbefehl gesucht wurde. Er muss noch eine Geldstrafe bezahlen. Der Mann wurde ebenfalls vorläufig festgenommen und zur Polizeistation gebracht. (nh/sch)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.